Multicity-Berlin-01

Holger Böhme, Geschäftsführer der Citroën Deutschland GmbH und Rolf Lübke, Vorsitzender der Geschäftsführung des Kooperationspartners DB Rent GmbH, haben in Berlin den offiziellen „Startschuss“ für das erste rein elektrische Carsharing-Programm in Deutschland, gegeben. Die ersten 100 Citroën C-Zero der geplanten 500 reinen Citroën Elektrofahrzeuge stehen jetzt innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings für die Kunden bereit. Ab zwei Euro je angefangene zehn Minuten können die Fahrzeuge auf allen öffentlichen Parkplätzen im One-Way-System angemietet und an beliebigen Stellen wieder abgestellt werden. Über mobile Smartphone-Applikationen werden die in unmittelbarer Nähe zur Verfügung stehenden Fahrzeuge und Ladesäulen angezeigt. Da der Strom zu hundert Prozent aus regenerativen Energien gewonnen wird, sind die CO2-Emissionen auf null reduziert. Das komplette IT-Management (Website, Apps, Betriebsführung der Auto-Steuerung) wird von DB Rent übernommen. Zusätzlich auch die komplette Kundenbetreuung und der operative Betrieb mit Service, Disposition und Wartung.Interessenten konnten sich bereits seit dem 16. August 2012 im Internet auf www.multicity-carsharing.de für Citroën Multicity Carsharing Berlin anmelden. Die Registrierung erfolgt gegen Vorlage des Führerscheins und eine einmalige Anmeldegebühr in Höhe von 25 Euro an einer der insgesamt 15 Servicestellen: bei den Berliner Citroën Vertragspartnern, im Stadtbüro von „Flinkster“ oder in einer der Verkaufsstellen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Durch die Kooperation gelten für Flinkster Kunden die normalen Multicity-Preise ohne monatliche Gebühr. Auch die normalerweise anfallende Registrierungsgebühr entfällt jeweils für beide Kundengruppen.

Autor: Karl-Hans Kuhl
Foto: Citroën


Bildunterschrift:
Von links: Rolf Lübke (Vorsitzender der Geschäftsführung DB Rent GmbH), Holger Böhme (Geschäftsführer Citroën Deutschland GmbH), Olivier Dardart (Generaldirektor Peugeot und Citroën in Deutschland)