TAPV 1

Düsseldorf, 31. Oktober 2012. Der Rheinmetall-Konzern hat einen Großauftrag im Rahmen eines bedeutenden Beschaffungsvorhabens der kanadischen Streitkräfte gewonnen und baut damit sein strategisches Standbein in Nordamerika weiter aus. Über das Tochterunternehmen Rheinmetall Canada, Saint-Jean-sur-Richelieu, Quebec, wird der Konzern für die Teilmontage und Prüfung von 500 gepanzerten Patrouillenfahrzeugen des Typs Tactical Armoured Patrol Vehicle (TAPV) des US-Herstellers Textron verantwortlich sein. Der Auftrag hat für Rheinmetall einen Gesamtwert von rund 160 Mio. EUR (205 Mio. CAD).

Ein entsprechender Vertrag wurde heute zwischen dem Generalunternehmer Textron Systems Canada Inc. und Rheinmetall Canada Inc. unterzeichnet. Das gesamte Auftragsvolumen umfasst einerseits Fertigungsleistungen im Wert von rund 120 Mio. EUR, die in der Produktionsphase zwischen Juli 2014 und März 2016 erbracht werden, sowie in der anschließenden Nutzungsphase Serviceleistungen im Volumen von rund 40 Mio. EUR.

Mit dieser Auftragsfertigung baut Rheinmetall Canada seine Rolle als Partner führender Hersteller hochmoderner, geschützter Militärfahrzeuge in Nordamerika weiter aus. An seinem Standort Saint-Jean-sur-Richelieu wird Rheinmetall Canada in der Produktionsphase des TAPV-Programms unter anderem für einen Großteil der Fertigungs- sowie Integrationsarbeiten verantwortlich sein, und auch die Endmontage sowie abschließende Tests der Panzerfahrzeuge durchführen. Auch die Installation wichtiger Teilsysteme, zum Beispiel fernbedienbarer Waffenstationen, sowie Arbeiten im Zuge der logistischen Versorgung (Integrated Logistic Support, ILS) gehören zum Auftragsumfang. Nach der Übergabe der Fahrzeuge an den militärischen Nutzer ist Rheinmetall Canada auch für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten (In-Service-Support, ISS) verantwortlich, die die Fahrzeugflotte während ihrer Lebensdauer erhalten wird. Der ISS wird mit Auslieferung der ersten 47 Fahrzeuge 2014 starten und 2021, fünf Jahre nach Auslieferung des letzten Fahrzeugs, enden. Im Juni 2012 war das Textron-TAPV-Team unter Beteiligung Rheinmetalls für das TAPV-Programm der kanadischen Streitkräfte für die Fertigung von 500 Fahrzeugen mit der Option auf 100 weitere ausgewählt worden. Der TAPV-Vertrag hat einen Gesamtwert von 470 Mio. EUR (603,4 Mio. CAD) mit einem zusätzlichen Fünf-Jahres-Vertrag für den In-Service Support über 82 Mio. EUR (105,4 Mio. CAD).

Das Tactical Armoured Patrol Vehicle (TAPV) von Textron ist ein geländegängiges 4x4-Fahrzeug der 17-Tonnen-Klasse. Es bietet einer bis zu sechsköpfigen Besatzung Raum und orientiert sich hinsichtlich Mobilität, Vielseitigkeit und Ergonomie konsequent an den Forderungen der kanadischen Streitkräfte. Konzipiert für extreme Nutzungsbedingungen und für ein breites Spektrum an Missionsprofilen, bietet es dem militärischen Nutzer maximalen Nutzen in Verbindung mit hoher Zuverlässigkeit und einem höchstmöglichen Schutz vor einsatzbedingten Bedrohungen.

Text und Foto: Rheinmetall

Für weitere Informationen:
Oliver Hoffmann, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rheinmetall AG
Tel.: +49-(0)211-473 4748
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Sofern sie ihre Browsereinstellungen nicht ändern akzeptieren Sie unsere Cookierichtlinien. Weitere Informationen!

Verstanden!

Cookies

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.
Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Google Analytics

Diese Website nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google, USA“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch Aktivierung der IP-Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Google wird Besucherverhalten auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf der Seite sind Like-Buttons des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und Facebook hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den „Like-Button“ klicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Facebook-Profil in Verbindung gebracht werden. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Der Betreiber dieses Online-Angebotes hat keine Kenntnis über den Inhalten übermittelter Daten, sowie deren Nutzung durch Facebook. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Account zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Retargeting

Diese Website verwendet ebenfalls Retargeting-Technologie, um auf Websites unserer Partner gezielt User mit Werbung anzusprechen, die sich bereits für unsere Produkte interessiert haben. Die Einblendung der Werbemittel erfolgt beim Retargeting auf der Basis eines Cookies, welcher gesetzt wird, wenn eine Produktseite aufgerufen wird. Selbstverständlich werden auch hierbei keine personenbezogenen Daten gespeichert und ebenso selbstverständlich erfolgt die Verwendung der Retargeting-Technologie unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen interessenbezogene Werbung angezeigt wird, können Sie Besucher die Verwendung von Cookies durch Google deaktivieren können, indem sie die Anzeigenvorgaben aufrufen. Alternativ können Ihre Besucher die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen.

Quelle: Die Vorlage zum Datenschutz stammt von http://website-tutor.com/datenschutz/.