wew3. Fachtagung der WEW Westerwälder Eisenwerk GmbH Nachdem an unserer Veranstaltung “Water & Fuel“ im April 2010 nur ein begrenzter Personenkreis teilnehmen konnte, hat WEW sich auf Bitten zahlreicher Interessenten entschieden, ein drittes Water & Fuel Seminar bereits vom 12.-14. September 2011 durchzuführen. Ziel der Veranstaltung ist es, den internationalen Dialog und Erfahrungsaustausch zwischen den militärischen Anwendern zu fördern sowie über den jüngsten Stand der Technik zu[...]

sercoSerco GmbH ist eine Tochter der britischen, börsennotierten Unternehmensgruppe Serco plc mit Niederlassungen in über 40 Ländern und einer fünfzig jährigen Tradition. Sie ist am Markt als „Full Solution and Service Provider“ positioniert. Serco ist Spezialist für die Integration hochwertiger Informations- und Kommunikationstechnik in mobile Anlagen. Unsere Leistungen reichen von der Analyse, der Konzeption und Entwicklung über die Beschaffung bis hin zur Fertigung, Auslieferung und[...]

microsoftSeit über 15 Jahren ist die Microsoft Deutschland GmbH auf der AFCEA Fachausstellung mit einem Stand vertreten. Gemäß des Leitthemas der Messe „Durch Systemintegration zur vernetzten Operationsführung“ stellte der Softwarehersteller gemeinsam mit seinen Partnern Lösungswege vor, die der Bundeswehr die Harmonisierung auf eine durchgängige Plattform ermöglichen. Microsofts Produktivitätsplattform SharePoint 2010, die bei der Bundeswehr, der NATO und weiteren Verbündeten im Einsatz ist, wurde auf[...]

bwiIT-Projekt HERKULES erhält Innovationspreis PPP Bundeswehr und BWI haben am 3. Mai in Berlin im Rahmen des Verwaltungskongresses „Effizienter Staat“ den Innovationspreis Public Private Partnership (PPP) 2011 in der Kategorie „Informationstechnik“ erhalten. Brigadegeneral Klaus Veit, Vize-Präsident des Bundesamtes für Informationstechnik und Informationsmanagement der Bundeswehr, und Peter Blaschke, Vorsitzender der Geschäftsführung der BWI Informationstechnik GmbH, nahmen die Auszeichnung[...]

Siegburg, 31.05.2011 – CONSINTO hat die Zertifizierung seines Information- und IT-Sicherheits Management Systems (ISMS) nach ISO 27001 erfolgreich bestanden und das Zertifikat vom TÜV Rheinland erhalten. Damit ist CONSINTO eines von 170 gelisteten ISO 27001-zertifizierten Unternehmen in Deutschland. CONSINTO gehört zu den wenigen IT-Dienstleistern, die nach der ISO 27001 zertifiziert sind und garantiert damit seinen Kunden ein Höchstmaß an Informationssicherheit und Qualität seiner[...]

20110527-bild1 Mercedes-Benz 4151 AK 8x8 als schweres Bergefahrzeug Höchstmöglicher Schutz für das Fahrerhaus Ähnliches Bergefahrzeuge bei kanadischer Armee im Afghanistan-Einsatz bewährt Stuttgart / Bonn – Mercedes-Benz Special Trucks hat einen Liefervertrag mit den deutschen Streitkräften über die Lieferung von zwölf geschützten Mercedes-Benz Actros als schweres Bergefahrzeug unterschrieben. Die Spezialfahrzeuge sind für den sofortigen Einsatz bei den deutschen Truppen in Afghanistan vorgesehen. Die[...]

bdvBundesminister der Verteidigung: Thomas de Maizière (Quelle: Bundeswehr/Neuhaus-Fischer) Dr. Thomas de Maizière Geboren wurde Thomas de Maizière am 21. Januar 1954 in Bonn. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Download: Die Rede des Bundesverteitigungsministers im kompletten Wortlaut als PDF Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums wird auf rund 2.000 festgelegt. Derzeit sind es 3.400. Die Personalreduzierung erstreckt sich auf alle Hierarchieebenen. Die Gliederung des[...]

bild3  Bonner Verein zählt erstmals 107 Aussteller Bonn, 5.5.2011: Mit einem Ausstellerrekord hat die 25. AFCEA Fachausstellung die hohe Beteiligung vom letzten Jahr noch übertreffen können. Insgesamt 107 Aussteller zählte die Ausstellungsleitung bei der Fachmesse der Informations- und Kommunikationstechnologie für Bundeswehr und Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben in der Stadthalle Bonn-Bad Godesberg. Gleichzeitig feierte der das Bonner Anwenderforum, der gemeinnützige Verein AFCEA[...]

bild1 General Dynamics European Land Systems (GD ELS) und das deutsche Bundesamt für Wehr-technik und Beschaffung (BWB) haben am 6. April 2011 einen weiteren Vertrag über die Liefe-rung von nun 22 geschützten EAGLE BAT Ambulanzfahrzeugen unterzeichnet. Dieser Auftrag, ist ein Folgeauftrag zu den im November 2009 bestellten und am 15. März 2011 im Rahmen ei-nes Hand-over an die Bundeswehr übergebenen 20 EAGLE BAT.

Leistungsangebot BwFuhrparkService. Foto: HHK / Archiv Interview mit Jürgen Kieschoweit, Geschäftsführer BwFuhrparkService GmbH Die BwFuhrparkService GmbH ist das Fuhrpark-Dienstleistungsunternehmen für die Bundeswehr. Zur Aufgabenerfüllung werden 24 Mobilitätscenter regional unterhalten. Einsparungen werden unter anderem durch die von den Mobilitätscentern angebotenen Produkte, wie Lang- und Kurzzeitmiete erreicht. Fahrzeuge können flexibel bereitgestellt und besser ausgelastet werden. Erste Erfolge gab es bereits nach zwei Jahren. Die Kosten pro[...]

1 Polizeieinsätze und Ausrüstung stehen vom 12. bis 14. April in Münster im Fokus Bereits zum fünften Mal findet in Münster die grenzüberschreitende Polizeifachmesse mit Konferenzen statt. Veranstalter ist das Messe und Congress Centrum – Halle Münsterland. Die IPOMEX 2011 ist die Fachmesse von Experten für Experten aus allen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. In diesem Jahr werden mehr als 130 Aussteller erwartet, mit denen Polizei, Rettungsdienste, Feuerwehren und[...]

1 IDEX 2011 setzte wieder weltweit Maßstäbe in der Branche Vom 20 bis 24.Februar 2011 fand in Abu Dhabi die 10. International Defence Exhibition and Conference (IDEX) im Abu Dhabi National Exhibition Centre (ADNEC) unter der Schirmherrschaft Seiner Hoheit Sheikh Khalifa Bin Zayed Al Nahyan, dem Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und Oberbefehlshaber der VAE Streitkräfte, statt. In Abu Dhabi trafen sich Experten aus dem Verteidigungs- und Sicherheitssektor aller fünf Kontinente[...]

1 Spezialist für die Panzerung – wo Fahrzeuge lernen Leben zu schützen Weltweit hat sich ein großer Bedarf an gepanzerten Fahrzeugen entwickelt, da immer wieder Persönlichkeiten wie hohe Regierungsvertreter, der Streitkräfte und Sicherheitsorganisationen, Angehörige von Königshäusern und Monarchien, Spitzenvertreter der Industrie und Wirtschaft sowie anderen Personen des öffentlichen Lebens Ziel von Anschlägen sind vor allem, wenn sie sich in der Öffentlichkeit bewegen. Terroristen, Aufständische und[...]

Pressebild-KMW_DINGO2_ - 39 Patrouillen & Sicherungsfahrzeuge für die Bundeswehr - Lieferung bis November 2011 für den einsatzbedingten Sofortbedarf München/Koblenz, 13. April 2011. Krauss-Maffei Wegmann (KMW) hat vom Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) in Koblenz den Auftrag zur Fertigung und Lieferung von 39 DINGO 2 in der modernsten Version DINGO 2 GE A3.3 erhalten. Der Vizepräsident des BWB, Reinhard Schütte, und KMW Geschäftsführer Jürgen Weber unterzeichneten heute in Koblenz einen[...]

- Technologietransfer nach Brasilien - Santa Maria strategischer Knotenpunkt für die südamerikanischen Geschäfte Rio de Janeiro, Brazil, 12. April 2011. Krauss-Maffei Wegmann (KMW), Europas Marktführer für geschützte Ketten- und Radfahrzeuge, hat heute zur Eröffnung der Latin America Aero & Defence Messe (LAAD) die Gründung einer neuen Tochterfirma in Brasilien offiziell bekanntgegeben. KMW do Brasil ist in Santa Maria im südbrasilianischen Bundesland Rio Grande do Sul ansässig. Die[...]

Erste Präsentation auf der ILA Berlin Air Show

Lufthansa Technical Training (LTT) stellt auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) Berlin Air Show vom 11. bis 16. September erstmals die neue digitale Medienplattform „LTT viewer“ vor.

Der LTT viewer startet mit annähernd 200 Dokumenten. Darunter sind Schulungsunterlagen und Handbücher, webbasierte Trainingsmodule, Location-Quizze und fotorealistische 360-Grad-Kugelpanoramen, die es dem Nutzer erlauben, sich virtuell in einem Cockpit umzuschauen.

An den Fachbesucher- sowie an den Publikumstagen präsentieren Unternehmensvertreter Standbesuchern und Journalisten den LTT viewer.

Holger Beck, Leiter Marketing, Vertrieb und Produktmanagement bei Lufthansa Technical Training:
„Mit unserem LTT viewer setzen wir den Kundenwunsch nach umfassender, mobiler Verfügbarkeit unserer Schulungsmedien um. Die kontinuierliche Erweiterung des Umfangs ermöglicht es uns, das gesamte Spektrum des luftfahrttechnischen Trainings auf einem iPad darzustellen. Hiermit vollziehen wir einen weiteren zukunftsorientierten Schritt in der digitalen Lern- und Informationswelt.“

Luftfahrtbegeisterte können sich beispielsweise kostenfrei innerhalb des LTT viewer Hintergrundinformationen zu den technischen Besonderheiten des Airbus A380 downloaden. Ihnen werden zudem Nachschlagewerke für luftfahrttechnische Abkürzungen von Airbus und Boeing Flugzeugmustern sowie ein virtuelles Cockpit-Kugelpanorama einer A320 angeboten.

Luftfahrttechnisches Fachpersonal findet ein breites Angebot an Schulungsunterlagen, die den inhaltlichen Anforderungen der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) an freigabeberechtigtes Personal (EASA Part-66 CAT A, B1 und B2) entsprechen. Die Unterlagen dienen zur individuellen Vorbereitung auf eine Prüfung an einer EASA Part-147 Schule oder als Nachschlagewerk.
Die Kiosk-Applikation wird Luftfahrt-Fans und technischem Fachpersonal ab dem 11. September 2012 über den Apple Application Store angeboten.

LTT-Messestand an den Fachbesuchertagen (11.-13. September)
Halle 6, Stand 6332 im HanseAerospace Pavillon / International Suppliers Center

LTT-Präsenz an den Publikumstagen (14.-16. September)
Halle 2, Stand 2324 am Messestand der Lufthansa Technik

Zum Unternehmen Lufthansa Technical Training GmbH
Lufthansa Technical Training realisiert von der Auswahl über die Qualifizierung bis hin zum Personaleinsatz bedarfsgerechte Lösungen für Unternehmen und Mitarbeiter in der Luftfahrtindustrie. Weitere Informationen unter www.ltt.de

--> Hier gibt es den LTT viewer im iTunes Appstore

Dienstag, 11. September 2012
13:00
Aussteller mit ihren Fluggeräten; Showgruppen mit historischen Flugzeugen u.a. Messerschmitt Formation Me-108, Me-109, Me-262
15:00
Eröffnungsprogramm mit ILA-Highlights, z.B. Airbus A-400M,Airbus A-380, Eurofighter; Eurocopter X-3, Elektra One Solar, Vorbeiflug polnische Nationalstaffel, Formation der Luftwaffe; polnische zivile Staffel Grupa Zelazny
17:30
Abflug der fliegenden Besucher

Mittwoch, 12. September 2012
13:00
ILA-Highlights, z.B. Airbus A-400M,Airbus A-380; Eurocopter X-3, Elektra One Solar Aussteller mit lärmarmem Fluggerät, polnische zivile Staffel Grupa Zelazny
14:30
Eurofighter, Polnische Nationalstaffel Iskra; Showgruppen mit historischen Flugzeugen u.a. Messerschmitt Formation Me-108, Me-109, Me-262
17:30
Abflug der fliegenden Besucher

Donnerstag, 13. September 2012
13:00
ILA-Highlights, z.B. Airbus A-400M,Airbus A-380; Eurocopter X-3, Elektra One Solar Aussteller mit lärmarmem Fluggerät, polnische zivile Staffel Grupa Zelazny
14:30
ILA-Highlights, z. B. Eurofighter; Polnische Nationalstaffel Iskra, Showgruppen mit historischen Flugzeugen u.a. Messerschmitt Formation Me-108, Me-109,Me-262
16:30
Fähigkeitsdemonstration der Luftwaffe „Willfire2012“
17:30
Abflug der fliegenden Besucher

Freitag, 14. September 2012
10:30
Beginn der Flugvorführungen mit kleineren Fluggeräten der Aussteller
12:00
Showgruppen mit historischen Flugzeugen u.a. Messerschmitt Formation Me-108, Me-109,Me-262, Formationen, Motorkunstflug
13:00
ILA-Highlights, z.B. Airbus A-400M, Airbus A-380; Eurocopter X-3, Elektra One Solar Aussteller mit lärmarmem Fluggerät
15:00
Eurofighter, polnische MiG-29, polnische zivile Staffel Grupa Zelazny
17:30
Abflug der fliegenden Besucher

Samstag, 15. September 2012
10:30
Beginn der Flugvorführungen mit kleineren Fluggeräten der Aussteller
11:10
Fähigkeitsdemonstration der Luftwaffe „Willfire2012“
11:40
ILA-Highlights, z.B. Airbus A-400M,Airbus A-380; Eurocopter X-3, Elektra One Solar
12:30
Showgruppen mit historischen Flugzeugen u.a. Messerschmitt Formation Me-108, Me-109,Me-262, Motorkunstflug
14:55
Türkische Nationalstaffel Turkish St
15:30
Eurofighter, Finnische F-18, Polnische MiG-29 und polnische zivile Staffel Grupa Zelazny
17:30
Abflug der fliegenden Besucher

Sonntag, 16. September 2012
10:30
Beginn der Flugvorführungen mit kleineren Fluggeräten der Aussteller
11:10
Fähigkeitsdemonstration der Luftwaffe „Willfire2012“
11:45
ILA-Highlights, z.B. Airbus A-400M,Airbus A-380; Eurocopter X-3, Elektra One Solar Showgruppen mit historischen Flugzeugen u.a. Messerschmitt Formation Me-108, Me-109, Me-262, Formationen, Motorkunstflug
15:00
Türkische Nationalstaffel Turkish Stars
15:30
Eurofighter, Finnische F-18, Polnische MiG-29, Motorkunstflug
17:30
Abflug der fliegenden Besucher

lech-majewskigerne habe ich die Einladung des Hardthöhenkuriers für ein Grußwort zur ILA Berlin Air Show angenommen.
Die Republik Polen ist das offizielle Partnerland der diesjährigen ILA Berlin Air Show. Für die polnische Luftwaffe ist es eine besondere Freude und Ehre, auf dieser renommierten Internationalen Luftfahrtausstellung präsent zu sein. Die polnischen Luftstreitkräfte verstehen diese Teilnahme als Ausdruck und Anerkennung für unsere Professionalität.

Gerade in den letzten Jahren hat die  polnische Luftwaffe umfassende qualitative Veränderungen im Bereich des Personals bei der Auswahl und Schulung sowie bei der Modernisierung von Waffensystemen und Ausrüstung erfahren.

Dank dieser Modernisierung und aufgrund gewachsener Professionalität der Flugzeugbesatzungen und des Bodenpersonals verbesserte sich die Leistungsfähigkeit der Luftstreitkräfte erheblich. Des Weiteren haben wir unsere Zusammenarbeit mit Luftstreitkräften des NATO-Bündnisses und anderen Ländern auf dem Gebiet der Pilotenausbildung verstärkt und somit die Fähigkeiten der Flugzeugbesatzungen zum Luftkampf deutlich weiter gesteigert und auch zugleich die eigenen Sicherheitsstandards erhöht.

Mittlerweile sind polnische Flugzeugbesatzungen der F-16 FIGHTING FALCON und MiG-29 regelmäßige und gern gesehene Teilnehmer bei multinationalen Übungen der NATO, wie zum Beispiel beim Tactical Leadership Programme (TLP), FRISIAN FLAG, LOYAL ARDENT, Baltic Region Training Event (BRIE) und RAMSTEIN GUARD. Im März dieses Jahres trainierten unsere Besatzungen der F-16 während der Übung DESERT HAWK gemeinsam mit Piloten aus Israel über Wüstengebiet und im Gebirge zur Abwehr elektronischer Störmaßnahmen.

Polnische Besatzungen nahmen auch an weiteren Übungen, wie beispielsweise DISTANT FRONTIER und RED FLAG in Alaska Mitte dieses Jahres mit insgesamt acht F-16, Transportern C-130 HERCULES sowie Bodenpersonal teil. Über einen Monat trainierten unsere Piloten gemeinsam mit anderen Nationen im Rahmen offensiver und defensiver Übungsszenarien im Tiefflug sowie mit Flugabwehrlagen und elektronischer Kriegsführung. Alle Ausbildungsziele wurden durch unsere Soldaten erreicht.

In Alaska hatten wir auch die Möglichkeit zu gemeinsamen Übungen mit Kampfflugzeugen des Typs EUROFIGHTER der deutschen Luftwaffe. Daneben beteiligte sich die polnische Luftwaffe an der Mission „Air Policing Kontingent Orlik 4“ sowie mit dem Mehrzwecktransporter C-295M am Einsatz in Afghanistan. Schließlich war die polnische Luftwaffe auch mit dem Schutz des Luftraums während der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen beauftragt. Als einen großen Erfolg unserer Professionalität sehen wir die Tatsache, dass trotz gestiegener Anforderungen an die Luftwaffe seit nunmehr über zwei Jahren kein größerer Unfall passiert ist. Dennoch verstärken wir die Bemühungen zur Verbesserung der Sicherheit beim Flugbetrieb und optimieren unser Ausbildungssystem. Dazu gehört auch die Optimierung der Abläufe im Flugbetrieb durch Anpassung an die Bestimmungen und der NATO.

Mit dem Messeauftritt in Berlin präsentieren  die Luftstreitkräfte Polens eindrucksvoll ihre Leistungsfähigkeit zur Landesverteidigung und für die Teilnahme an internationalen Missionen. Dazu stellen wir auf der ILA 2012 durch das Kampfflugzeug MiG-29 sowie zwei Transportflugzeuge CASA C-295M. Dieses Flugzeug wird von unseren Piloten auch als „das Arbeitspferd“ bezeichnet, weil es bei zahlreichen Transporteinsätzen im Irak und in Afghanistan seinen unschätzbaren Wert unterstrichen hat. Daneben ist der Transporter M-28 BRYZA in einer Version mit einem Glascockpit zu sehen und außerdem das polnische Schulungsflugzeug PZL 130 TC-II Orlik. Polnische Nationalfarben können die Besucher der ILA 2012 auch in der Luft bewundern, denn das Kunstflugteam der Luftwaffe „Briato-Czerwone Iskry“ wird der Show eine dynamische Flugvorführung mit sechs Maschinen präsentieren, die die Nationalfarben weiß-rot zeigen. Ich bin mir sicher, dass die Teilnahme der polnischen Luftstreitkräfte die gute Verbindung zwischen unseren beiden Ländern weiter festigt und zwar in allen Bereichen. Dafür ist die ILA 2012 als Plattform besonders geeignet. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und den Veranstaltern Erfolg und Glück wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Lech Majewski
Generalleutnant und Befehlshaber
Polnischen Luftstreitkräfte

Bild-2-VO1 5008-Kooperationen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserinnen und Leser des Hardthöhenkuriers,

In wenigen Tagen öffnet die ILA Berlin Air Show 2012 wieder ihre Pforten. Sie ist nicht nur die älteste Luft- und Raumfahrtausstellung der Welt. Mit der ILA realisieren der BDLI und die Messe Berlin vom 11. bis zum 16. September eine der bedeutendsten Technologie- und Branchenmessen im weltweiten Aerospace-Eventkalender 2012. Mit 1.153 Ausstellern aus 47 Ländern, rund 235.000 Besuchern und Geschäftsvereinbarungen im Gesamtvolumen von mindestens 14 Milliarden Euro in 2010 rangiert die ILA unter den drei weltgrößten Aerospace-Messen. Sie ist dabei nicht nur eine Technologie- und Spartenmesse mit der Breite einer internationalen Branchenplattform. Sie bietet mit rund 270 Luftfahrzeugen gleichzeitig auch ein attraktives Flugshow- und Ausstellungsprogramm.
Mit dem Neubau des Berlin ExpoCenter Airport bekommt die Berliner Luft- und Raumfahrtschau in diesem Jahr eine neue Heimat im Südwesten des zukünftigen Hauptstadtflughafens BER.  Auf diesem Veranstaltungsareal mit leistungsfähigen Infrastrukturen und modernen Hallen präsentiert sich die ILA Ausstellern und Besuchern als benutzerfreundliche Messe der kurzen Wege, die für die Zukunft bestens gerüstet ist.

Bild-1-IMG 3927-KopieDer Anteil der militärischen Luft- und Raumfahrt auf der ILA entwickelt sich kontinuierlich weiter. Entsprechend umfassend ist die Darstellung der militärischen Luftfahrt auf der ILA Berlin Air Show. Sie zeigt eindrucksvoll, mit welcher großen Bandbreite an Produkten und Dienstleistungen die Luft- und Raumfahrtindustrie dafür sorgt, dass Streitkräfte weltweit ihrem Auftrag optimal gerecht werden können und dauerhaft einsatzfähig bleiben. Die ausgestellte Produktbandbreite reicht vom Satelliten über hochfliegende UAS, Kampfflugzeuge und Lenkflugkörper bis hin zu modernsten Hubschraubern und Flugzeugen für den militärischen Lufttransport.

Die ILA führt wie keine andere europäische Aerospace-Messe Unternehmen und Streitkräfte in einer einzigen Veranstaltung partnerschaftlich zusammen und ist damit die optimale Plattform für den internationalen Dialog zwischen Politik, Industrie und Streitkräften. Das Fähigkeitsspektrum der deutschen und internationalen militärischen Luftfahrtindustrie steht dabei ebenso im Fokus wie die sicherheits- und bündnispolitische Bedeutung ihrer Produkte für die heutige und zukünftige Einsatzfähigkeit der Bundeswehr und anderer Streitkräfte, ob im staatlich-souveränen Auftrag oder im Rahmen multinationaler, friedenssichernder oder -schaffender Missionen.

Internationale militärische Konferenzen mit hochrangiger Beteiligung gehören dabei ebenso zum Bild des militärischen Teils der ILA 2012 wie Flugvorführungen modernster militärischer Luftfahrzeuge. Auch als industrielles Forum für sämtliche fliegenden Waffensysteme, unbemannte Fluggeräte (UAS), vernetzte Führungssysteme, raumgestützte Überwachungssysteme, MRO, Flight Training und Simulation ist die ILA eine der wichtigsten Messen in ganz Europa. Entsprechend international und hochrangig sind die militärischen Delegationen, die avisiert sind.

Beeindruckender Bundeswehrauftritt
Die Bundeswehr, seit vielen Jahren unser enger Partner und nach wie vor größter Einzelaussteller der ILA,  nutzt die Messe in Berlin nicht nur zur eindrucksvollen Darstellung ihrer Fähigkeiten. Die ILA ist gleichzeitig auch die größte Karriereplattform zur Rekrutierung qualifizierter Bewerber für den freiwilligen Dienst in den Teilstreitkräften. Die deutschen Streitkräfte sind der Referenzkunde für die Leistungsfähigkeit der von der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie entwickelten, gebauten und betreuten fliegenden Systeme. Eine ILA ohne die Beteiligung der Bundeswehr ist für die militärische Luftfahrtindustrie deshalb nicht denkbar.

Die Bundeswehr stellt in einem eindrucksvollen Auftritt als größter Einzelaussteller der ILA 2012 ihre Fähigkeiten dar, etwa beim Zusammenwirken von Waffensystemen im Verbund, und nutzt die hohe mediale Aufmerksamkeit und die Publikumstage der ILA für ihre Nachwuchs- und Öffentlichkeitsarbeit.

Mit dem über 1.000 Quadratmeter großen Einsatzpavillon in Halle 3 demonstrieren Luftwaffe und militärische Luftfahrtindustrie die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Kunden und Auftragnehmer zur Sicherstellung der Einsatzfähigkeit aller Luftfahrzeuge der Bundeswehr. Ebenfalls in Halle 3 werden vom Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) und die Luftwaffe verschiedene Fähigkeiten und zukünftige Technologien gezeigt.

Darüber hinaus wartet die Bundeswehr auf einem über 10.000 Quadratmeter großen Freigelände mit Informationen und einem umfangreichen Produktdisplay auf. Dazu zählen sechs Kampflugzeuge, zehn Hubschrauber und vier UAS. In einer gemeinsamen Fähigkeitsdarstellung werden sechs TORNADO-Jets, der Eurofighter, zwei F-4 PHANTOM, eine CH-53, eine C-160 TRANSALL und der Airbus A310 MRTT-Tanker gemeinsam in der Luft zu sehen sein. Einzeln vorgeführt werden unter anderem der EUROFIGHTER und die Militärhubschraubertypen NH90 und CH-53. Auch der UH TIGER wird auf der ILA zu sehen sein. Ein absolutes Highlight wird auch der weltweit modernste Airbus Militärtransporter A400M sein.

UAS als neues Segment mit eigener Plaza
Besonderes Augenmerk legen wir in diesem Jahr auf das Segment UAS. Unbemannte Flugsysteme (UAS) gewinnen rasant an Bedeutung. Jüngste Marktanalysen prognostizieren für die kommenden zehn Jahre eine Verdoppelung der Ausgaben für militärische UAS von derzeit 6,6 Milliarden auf 11,4 Milliarden US-Dollar. Auch der zivile Anwendungsbereich hat hervorragende Perspektiven. Mit der Aufnahme von UAS in das deutsche Luftverkehrsgesetz wurden wichtige Voraussetzungen für verbindliche Zulassungskriterien geschaffen, um eine Vielzahl von Anwendungen - beispielsweise in den Bereichen Öffentliche Sicherheit, Katastrophenschutz, Agrarwirtschaft oder Geo-Vermessung – bedienen zu können.

Die ILA 2012 trägt der weltweit wachsenden Bedeutung leistungsfähiger, unbemannter Flugsysteme (UAS) in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung Rechnung und hat für 2012 daher ein eigenes ILA-Segment UAS geschaffen. Es wird nicht nur eine „UAS-Plaza“ als Ausstellungsbereich im Herzen des Geländes geben, sondern auch ein dezidiertes Konferenzprogramm, das sich mit den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten und den technischen Entwicklungsperspektiven unbemannter Systeme befassen wird.

Eindrucksvolles Display des ILA-Partnerlands Polen und weiterer Streitkräfte
Das diesjährige ILA-Flugprogramm wird eine große Bandbreite internationaler militärischer Luftfahrzeuge bündeln.
Neben historischen Flugzeugen wie der Me 109, North American Mustang oder Me 262 werden zahlreiche Jets bis hin zum EUROFIGHTER, aber auch der weltweit modernste Militärtransporter Airbus A400M oder die Hubschraubertypen NH-90, TIGER und UH-72 LAKOTA in Aktion zu erleben sein. Partnerland Polen zeigt die MIG-29, die eigene Staffel „Bialo-Czerwone ISKRY“ (Rot-weiße Funken) mit sechs TS11-Jets und den PZL S-70i BlackHawk im fliegenden Display. Daneben werden Luftfahrzeuge der Typen MP-02 CZAJKA, EM-11 ORKA, AT-3, PZL M 28 und C 295 CASA ausgestellt werden. Darüber hinaus haben sich Kontingente aus den USA, Frankreich, Großbritannien, Italien und von der NATO angemeldet und bringen Muster wie die F-16 FIGHTING FALCON, Mirage 2000 und E3A AWACS nach Schönefeld. Finnland wird im fliegenden Display mit der F-18 HORNET vertreten sein.
2012 werden seit langer Zeit erstmals wieder zwei militärische Jet-Staffeln auf der ILA zu erleben sein. Neben der polnischen Luftwaffe schickt auch die türkische Luftwaffe ihre Kunstflugstaffel „Türk Yildiziar“ (Turkish Stars) mit acht F-5 nach Berlin.

Generell hat sich Polen noch nie so umfangreich wie in diesem Jahr als offizielles Partnerland auf der ILA präsentiert. Der BDLI erwartet für die ILA entsprechend hochrangige politische Präsenz aus Polen. Zum Eröffnungsrundgang gemeinsam mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat der stellvertretende Premierminister und Wirtschaftsminister, Waldemar Pawlak, bereits seine Teilnahme zugesagt.
Kurzum: Die ILA Berlin Air Show ist auch 2012 wieder ein Muss für alle Entscheider im Bereich der internationalen militärischen Luft- und Raumfahrt.

Unterschrift Schrick
Dietmar Schrick
Hauptgeschäftsführer Bundverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V.