Am Dienstag, 19. Juli 2022, führt die Fernmeldekompanie der Division Schnelle Kräfte (DSK) eine besondere Fallschirmsprungausbildung durch, bei der rund 200 Fallschirmspringer direkt in den Edersee abspringen sollen. Die Durchführung steht noch unter dem Vorbehalt einer ausreichenden Wassermenge im Edersee.

Bei der Übung springen die Soldaten aus einem Flugzeug vom Typ M28 „Skytruck“, um an der Wasseroberfläche des Edersees das „Notverfahren Wasserlandung“ zu trainieren. Anschließend werden die Springer von Booten der Pioniertruppe und des DLRG aufgenommen und an Land gebracht.

Dieses Sicherheitstraining gilt als eines der schwierigsten Manöver für einen Fallschirmspringer und soll deshalb in regelmäßigen Abständen geübt werden. Während der letzten beiden Jahre konnte aufgrund der Corona-Pandemie jedoch eine solche Übung nicht durchgeführt werden. Das „Notverfahren Wasserlandung“ kommt zu Einsatz, wenn ein Fallschirmjäger entgegen der ursprünglichen Planung nicht an Land, sondern über einer Wasseroberfläche den Boden erreicht. Dann gilt es für ihn, sich schnellstmöglich von seiner Ausrüstung zu befreien, um an Land zu kommen und seinen Auftrag bestmöglich weiter auszuführen.

Von Fritzlar in den Edersee – Zuschauer herzlich willkommen

Die Flugzeuge mit den Fallschirmspringern werden vom Heeresflugplatz Fritzlar in Richtung Edersee starten, wo die Automatiksprünge durchgeführt werden. Dabei verlassen die Fallschirmjäger in einer Höhe von etwa 400 m das Flugzeug, während sich ihre Fallschirme automatisch öffnen. Die Sinkphase beträgt wetterabhängig zwischen 90 und 120 Sekunden. Interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich eingeladen, dem Sprungdienst am Edersee von der DLRG-Station aus beizuwohnen. Die ersten Springer sollen gegen zehn Uhr landen. In diesem Jahr stehen die Springer vor einer besonderen Herausforderung: Aufgrund des sehr niedrigen Wasserstandes des Edersees ist ihre Landefläche kleiner als sonst. Sollte der Wasserspiegel weiter absinken, könnte der Sprungdienst auch noch kurzfristig abgesagt oder vorzeitig beendet werden.

Division Schnelle Kräfte: Einsatzbereit. Jederzeit. Weltweit.

Die Division Schnelle Kräfte umfasst die Heeresflieger- und Spezialkräfte der Bundeswehr sowie deutsche und niederländische Fallschirmjäger. Der Division untersteht seit Juli 2014 mit der 11. Luftmobilen Brigade auch ein niederländischer Großverband, sodass die deutsch-niederländische Integration eines ihrer Markenzeichen ist. Das Motto der Soldatinnen und Soldaten der DSK lautet „Einsatzbereit. Jederzeit. Weltweit.“ Die Fallschirmsprungausbildung zählt dabei zu den Kernkompetenzen der Soldaten, weshalb der Divisionsstab in Stadtallendorf regelmäßig Fallschirmsprungdienste zur Weiterbildung und zum Fähigkeitserhalt durchführt.

 

Abb1_Fallschirmspringer_landen_im_Edersee_002.jpg