Pinneberg, 27.06.2022 – Am 09.06.2022 ist im Tirol während einer Gebirgsausbildung ein Soldat der Spezialeinheit Kommando Spezialkräfte durch einen Felssturz tragisch verunglückt. Dieser Vorfall wurde mit großem Entsetzen und Anteilnahme verfolgt. Das Laufteam Bundeswehr entschied sich augenblicklich die Hinterbliebenen zu unterstützen und rief zu einem Spendenlauf auf. Am Sonntag, den 26.06.2022, endete dieser Unterstützungslauf, bei dem gelaufen, geradelt oder geschwommen werden konnte.

einer von uns logo Kopie

Zum Respekt gegenüber den Verstorbenen verzichtete das Laufteam Bundeswehr und Reservisten auf ein Ranking und eine Siegerehrung. Dies hielt jedoch die Teilnehmenden nicht davon ab ihrer Unterstützung Ausdruck zu verleihen.Auch der aktuelle Befehlshaber des Multinationalen Kommandos Operative Führung und ehemaliger Kommandeur des Kommandos Spezialkräfte, Generalleutnant Alexander Sollfrank, sowie der Präsident des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg, unterstützten den Lauf.

Das Laufteam bedankt sich für die zahlreiche Teilnahme. Neben den unzähligen einzelnen Teilnehmern meldeten sich auch Gruppen an, wie zum Beispiel der Sportverein TSB Flensburg sowie der Hörsaal 41 der Marineunteroffizierschule, die gemeinsam Spenden sammelten.

Es wurden insgesamt über 4.500 Euro Spenden gesammelt, welche das Laufteam Bundeswehr und Reservisten zu 100 Prozent an den Förderverein „Einer von uns“ der Gemeinschaft Deutscher Kommandosoldaten übergibt.
Das Laufteam Bundeswehr und Reservisten möchte gegenüber den Hinterbliebenen sein tiefes Mitgefühl und seine aufrichtige Anteilnahme aussprechen. Wir wünschen der Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Informationen über das Laufteam Bundeswehr und Reservisten finden sich unter bundeswehrundreservisten.de