Toulouse, 12. April 2021 – Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus steht vor einem ebenso unerwarteten wie umfassenden Personalwechsel. Wie das Unternehmen am 13. April mitteilte, wird der Chef der Rüstungssparte Airbus Defence and  Space (ADS), Dirk Hoke, von seinem Posten  zum 1.  Juli zurücktreten und das Unternehmen verlassen.  Der Deutsche hatte ADS fünf Jahre geleitet.  Die Position von Hoke werde Michael Schöllhorn übernehmen, der seit Februar 2019 als Chief Operating Officer und Mitglied des Airbus Executive Committee für den Konzern arbeite, teilte Airbus mit.

dirk hoke portrait ceo airbus defence space

Dirk Hoke (Foto ©Privat)

Michael Schöllhorn web

Michael Schöllhorn (Foto ©Airbus SE)

Der Wechsel an der Spitze von ADS führt  zu einer Kaskade von weiteren Personalveränderungen. So wird der Executive Vice President Military Aircraft, Alberto Gutiérrez, die bisherige Position von Schöllhorn übernehmen und selbst vom Vice President Engineering Jean-Brice Dumont gefolgt. Dessen bisherige Rolle wird laut Airbus Sabine Klauke übernehmen, die gleichzeitig in Nachfolge der aus dem Unternehmen ausscheidenden Grazia Vittadini, in deren Rolle als CTO übernehmen wird. (lah)

Weitere Informationen unter www.airbus.com