Überlingen und München, 18. Dezember 2014 - Diehl Defence und Krauss-Maffei Wegmann (KMW) haben am 17. Dezember 2014 einen Vertrag über den Erwerb des operativen Geschäfts der Diehl Defence Land Systems GmbH (DLS) durch eine Tochtergesellschaft von KMW unterzeichnet. Der Vertrag steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden.

Diehl Defence Land Systems ist weltweit marktführend mit Panzer-Ketten und Laufwerks-komponenten und rüstet bis heute sämtliche Kettenfahrzeuge der Bundeswehr aus. Jüngste Innovationen sind die Leichtgewichtskette für den deutschen Schützenpanzer Puma und die segmentierte Gummibandkette. Gleichzeitig hat sich das Unternehmen seit Jahrzehnten über die nationalen Grenzen hinaus einen Ruf als Dienstleister in den Bereichen Wartung, Instandsetzung und Modernisierung von militärischen Fahrzeugen erworben. Das Unternehmen erwirtschaftet mit etwa 370 Beschäftigten einen Umsatz von 56 Millionen Euro.
Diehl trägt mit der Abgabe zur Konsolidierung der deutschen Landsysteme-Industrie bei und wird sich in Zukunft verstärkt seinem Kerngeschäft auf den Gebieten Lenkwaffen, intelligente Munition sowie Wirkung und Schutz widmen. Für KMW bedeutet die Übernahme eine strategische Erweiterung des bestehenden Produkt- und Leistungsportfolios.

Text: Diehl Defence Holding GmbH, www.diehl.com
Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co., www.kmweg.de