Lindenberg (Deutschland), Februar 2021 – Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, das Kompetenzzentrum für Flugsteuerung, Betätigungsssysteme, Hydraulik sowie Fahrwerkssysteme von Liebherr mit Sitz in Lindenberg (Deutschland), hat mit Boeing einen Vertrag über die Lieferung des Stellantriebs für den Fanghaken der MQ-25A abgeschlossen.

Fanghaken dienen dazu, die Geschwindigkeit von landenden Luftfahrzeugen auf kurzen Landebahnen, wie z. B. auf Flugzeugträgern, schnell zu verringern. Die MQ-25 wird das erste trägerbasierte unbemannte Luftfahrzeug sein, das von der US Navy eingesetzt wird. Sie soll eine zuverlässige Luftbetankung gewährleisten. Der Vertrag mit Liebherr dient der Unterstützung des Entwicklungs- und Fertigungsprogramms von Boeing für die Lieferung von MQ-25-Drohnen an die US Navy.

Liebherr freut sich, mit dem Stellantrieb, der das Aus- und Einfahren des Fanghakens für das unbemannte Luftbetankungsluftfahrzeug steuert, einen Beitrag leisten zu können.

MQ 25 T1 ARS 01 web

Die MQ-25 während eines Testflugs (Foto © Boeing/Dave Preston)

Liebherr setzt bei diesem Auftrag auf mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Fertigung und Wartung von Stellantriebssystemen für Flugzeuge im Verteidigungsbereich. Das Unternehmen hat einzigartige, sehr leistungsfähige und hochverlässliche Technologien entwickelt, die sich besonders gut für die anspruchsvolle Umgebung eignen, in der der Stellantrieb für den Fanghaken des MQ-25A zum Einsatz kommen wird.

Mehr dazu finden Sie hier www.liebherr.com