Ditzingen, 25. November 2020 – Am 24. November 2020 hat der Aufsichtsrat der Thales Deutschland den früheren CEO von Airbus Defence and Space und ehemaligen BDLI-Präsidenten Bernhard Gerwert, 67, zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt, als Nachfolger von Philippe Duhamel, der als Mitglied im Aufsichtsrat verbleibt und als Vorstandsmitglied der Thales-Gruppe weiterhin operativ verantwortlich bleibt für den Geschäftsbereich Thales Deutschland. Gerwert verfügt über langjährige Erfahrung in der deutschen und europäischen Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie, zuletzt als CEO Airbus Defence and Space von 2012 bis 2016. In dieser Funktion war er auch Mitglied des Executive Committee der Airbus Group.

thales1 web

Foto ©Thales

Als langjähriger Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) bis 2016 hat Bernhard Gerwert die Geschicke dieser für Deutschland so wichtigen High-Tech-Branche wesentlich mitgeprägt. Im Frühjahr 2020 wurde Bernhard Gerwert zum Leiter der „Corona Task Force“ des BDLI ernannt, um – gemeinsam mit den entsprechenden „Corona Task Forces“ der Branchenverbände in Frankreich und UK – europaweit die Zulieferindustrie  der Luft- und Raumfahrtbranche sicher durch die Corona-Krise zu führen.

Aufgrund seiner profunden Kenntnis dieser Schlüsselindustrien in Deutschland und Europa wird Bernhard Gerwert als Aufsichtsratsvorsitzender der Thales in Deutschland die zukünftige strategische Ausrichtung der Thales Gruppe in Deutschland aktiv mitgestalten.

Wechsel in der deutschen Thales-Geschäftsführung zum 01.01.2021, personelle Ergänzung

Der Beginn des neuen Jahres bringt für Thales Deutschland auch einen Wechsel an der Spitze der Geschäftsführung mit sich. Dr. Christoph Hoppe verlässt das Unternehmen nach mehr als fünf Jahren als CEO & Vorsitzender der Geschäftsführung der Thales Deutschland auf eigenen Wunsch zum Ende Februar 2021.

In der Zeit seiner Verantwortung als CEO Thales Deutschland seit September 2015 hat er wesentlich dazu beigetragen, dass die Geschäftsbereiche von Thales in Deutschland erfolgreich konsolidiert und nachhaltig profitabel geworden sind. Neben der generellen Ertragsfähigkeit und einer klar verbesserten Wettbewerbsfähigkeit konnte unter seiner Ägide insbesondere auch der Auftragseintrag signifikant gesteigert werden, zuletzt mit dem Milliarden-Auftrag für das Mehrkampfschiff MKS 180 für die Deutsche Marine im November 2020. „Unter Christoph Hoppes Führung ist es uns gelungen, das breite Portfolio der Thales-Geschäfte in Deutschland strategisch erfolgreich neu auszurichten. Die persönliche Entscheidung von Christoph Hoppe, das Unternehmen zum Ende Februar 2021 zu verlassen zu wollen, bedauern wir sehr“, sagte Patrice Caine nach der Aufsichtsratssitzung.

Oliver Dörre web

Foto ©Thales

Neuer CEO & Vorsitzender der Geschäftsführung der Thales Deutschland soll mit Wirkung zum 01. Januar 2021 Oliver Dörre, 51, werden. Dörre, der im April 2015 aus leitender Funktion bei Frequentis zu Thales gekommen war, verantwortete zunächst den Geschäftsbereich der Secure Communications and Information Systems (SIX) in Deutschland. Seit 2016 war er als Vice President Sales & Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung verantwortlich für den Vertrieb des Verteidigungs- und des vor allem in Deutschland besonders starken Geschäfts mit der Bahntechnik. Thales unterstreicht mit seiner Ernennung die strategische Bedeutung des deutschen Marktes und seiner Schlüsselkunden für die gesamte Thales.

Überdies wird die Geschäftsführung der Thales Deutschland mit Jahresbeginn 2021 strategisch um den Bereich Raumfahrt erweitert werden. Mit Wirkung zum 01. Januar 2021 wird Dr. Henning Biebinger, 59, Vice President Business Segment Space der Business Line Microwave and Imaging Subsystems (MIS), neues Mitglied der Thales Deutschland-Geschäftsführung.

Weitere Informationen finden Sie hier www.thalesgroup.com