Straußberg, 4. November 2020 - „Das Heer und somit unsere Soldatinnen und Soldaten werden angesichts wachsender sicherheitspolitischer Herausforderungen aktiver als bisher gewohnt Verantwortung übernehmen“, kündigte der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Alfons Mais, in seinem virtuellen Impulsvortrag vor dem Förderkreis Deutsches Heer e.V. am gestrigen Abend an. Der zunehmende externe Druck, dadurch entstehende Machtvakuen, die erkennbare Renationalisierung der Sicherheitslandschaft und zunehmend hybrid ausgetragene Konflikte würden dies gebieten.

mais web

Besuch des Inspekteurs des Heeres im Gefechtsübungszentrum Heer
Foto ©Bundeswehr/Marco Dorow

Nachdem der in der vergangenen Woche geplante Parlamentarische Abend mit dem Inspekteur des Heeres pandemiebedingt kurzfristig abgesagt werden musste, hat der Förderkreis Deutsches Heer e.V. am gestrigen Abend zu einem virtuellen Vortrag eingeladen.

Das Presse- und Informationszentrum Kommando Heer stellt Ihnen beigefügt die von Generalleutnant Alfons Mais gehaltenen Rede zur Verfügung.

Quelle: Presse- und Informationszentrum Kommando Heer

Weitere Informationen finden Sie hier: www.fkhev.de