Bonn, 31. August 2020 – Deutschland steht in einem einzigartigen Verhältnis zu Israel. Dies ist begründet durch die Verantwortung für den systematischen Völkermord an Millionen Juden. Diese Verantwortung findet ihren Ausdruck in einem politischen Gesamtansatz, der neben diplomatischen Initiativen für eine nachhaltige Friedenslösung angesichts der unverändert konkreten Gefährdung Israels stets auch militärische Kooperation und Rüstungsexporte mit einschließt.

HHK 4 cover Kopie

Foto ©HHK

Da ist es gut, wenn die Luftwaffe die erste Übung mit der Israeli Air Force in Deutschland auch medial offensiv präsentiert. Denn so setzen auch wir mit der Bundeswehr ein Zeichen gegen den zunehmenden Antisemitismus in Deutschland. Und für den Hardthöhenkurier mehr als Grund genug, dazu ein geradezu historisches Foto von Oberstleutnant d.R. Stefan Petersen auf die Titelseite der August-Ausgabe zu nehmen, die diese Woche erscheint.

Weitere Themen im Überblick:

„Geht nicht – gibt’s nicht!“ erklärt MdB Ingo Gädechens, Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Verteidigungsausschuss und Mitglied im Haushaltsausschuss, bei seiner Vorausschau deutscher Verteidigungspolitik im letzten Jahr der laufenden Legislatur.

„In Deutschland und Europa wieder mehr Resilienz aufbauen“, fordert Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, MdB, Mitglied des FDP-Bundesvorstandes und Verteidigungspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion.

„Auftrag vs. Virus – wie geht das Deutsche Heer mit COVID-19 um?“ In der Gesamtschau ist festzustellen, dass das Deutsche Heer auch unter unvorhersehbaren, äußerst schwierigen Bedingungen zuverlässig „liefert“, sagt  Generalleutnant Johann Langenegger, Kommandeur Einsatz und Stellvertreter des Inspekteurs des Heeres. „Der Balanceakt zwischen subsidiärer Hilfeleistung in einer schweren Krise und unbedingt erforderlicher Aufrechterhaltung der internationalen Verpflichtungen ist bislang gut gelungen.“

„Den technologischen Vorsprung weiter ausbauen“ – Dies ist das Ziel von Thomas Gottschild, Geschäftsführer MBDA Deutschland GmbH und Executive Group Director Strategy MBDA, der sich zu einem breiten Themenspektrum im Interview äußerst.