Wunstorf, 23. Juni 2020 – Der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Peter Tauber hat am 9. Juni das Lufttransportgeschwader 62 (LTG 62) in Wunstorf besucht. Hierbei informierte er sich vor allem über die aktuellen Aufträge des LTG 62 und den aktuellen Sachstand im Umgang mit COVID-19 innerhalb des Geschwaders. Der Kommodore des LTG 62, Oberst Christian John, hatte den Staatssekretär auf dem Fliegerhorst empfangen.

20200609 Besuch Dr Tauber OFR Dittmann Melanie 76 web

Im Cockpit des A400M ließ sich Dr. Tauber den Arbeitsalltag der Piloten erläutern.
(Foto ©Luftwaffe/Melanie Dittmann)

A400M im Corona-Einsatz

Zunächst informierte die Geschwaderführung über Standort, Verband und Auftrag. Neben der eigenen Produktion von Atemmasken und der Betreuung einer isolierten Unterkunft in Hannover, stand der Einsatz des A400M für medizinische Hilfsflüge im Fokus. Mehrmals war von Wunstorf aus ein A400M des LTG 62 gestartet, um an COVID-19 erkrankte zur medizinischen Behandlung nach Deutschland zu transportieren. Neben einem Hilfsflug zur Unterstützung der Partnernation Frankreich, wurden zuletzt drei erkrankte deutsche Polizisten und ein Soldat aus Afghanistan zurück nach Deutschland geflogen.

20200609 Besuch Dr Tauber OFR Dittmann Melanie 31 web

Fliegerärztin Astrid Berg erläuterte die Möglichkeiten des A400M MedEvac und Ihre Erfahrungen bei diesen Hilfsflügen.
(Foto ©Luftwaffe/Melanie Dittmann)

Um sich selbst ein fundiertes Bild von den technischen Möglichkeiten des A400M verschaffen zu können, besichtigte Staatssekretär Tauber zwei Flugzeuge mit verschiedenen Rüstcodes. Zunächst einen A400M MedEvac, der zur medizinischen Evakuierung von kranken oder verletzten Personen eingesetzt werden kann, danach einen A400M in der Tanker-Rolle. Abschließend stellte ihm das Fachpersonal der Technischen Gruppe des LTG 62 einzelne Bereiche der Instandsetzung vor. Dabei erklärten sie ihm Arbeitsabläufe und die Herausforderungen bei der Wartung.

Zuletzt im August 2018 vor Ort

Seit seinem letzten Besuch in Wunstorf Mitte 2018 wurden viele Fortschritte für den Flugbetrieb und ein sehr großer Fähigkeitszuwachs erreicht. Die Einsatzprüfung der Luftbetankung konnte erfolgreich abgeschlossen werden, so dass Deutschland als erste Nation mit dem A400M in der Tankerrolle im Auslandseinsatz ist. Landungen auf unbefestigter Piste und das Absetzen von Lasten aus der Luft sind möglich. Weiterhin steht ein Schutz gegen Infrarotgestützte Boden-Luft-Raketen zur Verfügung.

Herausforderungen

Während einem Rundgang durch den Bereich der Luftfahrzeugtechnik wurde Staatssekretär Dr. Tauber vom Kommandeur der Technischen Gruppe, Oberstleutnant Tiemo Galle, über die aktuellen Herausforderungen, im Bereich der Instandhaltungsmaßnahmen informiert. So würden viele technische Weisungen mit unterschiedlichsten Intervallen zu zeitintensiven Wartungsarbeiten führen. Der damit verbundene hohe Personalbedarf sollte durch intensivere Unterstützung durch die Industrie kompensiert werden. Dank der Motivation der Angehörigen des LTG 62 kann jedoch aktuell eine zuverlässige Einsatzbereitschaft der Flotte gewährleistet werden.

Beeindruckend

Bei seinem Besuch ließ sich der Staatssekretär sehr interessiert und sichtlich beeindruckt den A400M in den unterschiedlichen Rollen und die Arbeit der Techniker erklären. Zum Abschluss seines Besuches nimmt Tauber ein positives Bild mit nach Berlin und kündigte eine baldige Rückkehrt an. „Ich komme wieder!“, so Tauber.

Quelle: Lufttransportgeschwader 62 Informations- und Öffentlichkeitsarbeit