Taufkirchen, 21. April 2020 – Mit tatkräftiger Unterstützung aus Deutschland konnte HENSOLDTs südkoreanische Partnerfirma Huneed Technologies die ersten acht in Korea endmontierten MILDS AN/AAR-60 an Korea Aerospace Industries (KAI) pünktlich zum 1. April 2020 ausliefern. Die ausgelieferten Raketenwarnsysteme werden künftig im Korean Utility Helicopter (KUH) sowie im Maritime Utility Helicopter (MUH) eingesetzt. Huneed übernimmt für HENSOLDT im Rahmen von Offset-Verpflichtungen die Fertigung zweier Leiterplatten, die Konfiguration und Kalibrierung, die Endmontage und den Test des MILDS-Raketenwarners. HENSOLDT hat die MILDS-Endfertigungslinie in Südkorea in weniger als zwei Jahren aufgebaut, freigegeben und in Betrieb genommen.

HENSOLDT MILDS AN AAR 60 web

Mit bisher mehr als 7.000 verkauften Sensoren hat sich MILDS weltweit einen Ruf für Zuverlässigkeit und Effektivität erworben. (Foto: HENSOLDT)                                                                                              

Das Team von HENSOLDT unterstützte Huneed bei der Auslieferung aus dem Home Office sowie aus der Betriebsruhe in Deutschland, um eine pünktliche Lieferung zu ermöglichen. Auch in Zukunft werden die HENSOLDTianer Huneed bei der Lösung von Problemen aller Art und der Lieferung der MILDS „knock-down kits“ unterstützen. Bis Ende April 2020 soll Huneed zusätzlich drei Sensoren und bis November 2020 weitere 85 Sensoren liefern. Insgesamt haben die Offset-Verpflichtungen aktuell ein Volumen von insgesamt 258 Sensoren.

MILDS AN/AAR-60 eignet sich für den Einbau an Bord einer Vielzahl von taktischen Drehflüglern und Großraumflugzeugen wie NH-90, Tiger, UH-60, CH-47, C-130 und P-3. Mit bisher mehr als 7.000 verkauften Sensoren hat sich MILDS weltweit einen Ruf für Zuverlässigkeit und Effektivität erworben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hensoldt.net