Fürstenfeldbruck, 27. Januar 2020 – Die ESG lieferte das erste modifizierte System an einen deutschen Kunden und beweist damit erneut ihre Fähigkeiten als eines der führenden Luftfahrtunternehmen. Das bestehende EASA Supplemental Type Certificate (STC) der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH für Hochleistungs-Suchscheinwerfer wurde für den neuen Hochleistungs-Suchscheinwerfer „TLX“ von Trakka Systems erweitert. Bereits im Herbst 2019 realisierte die ESG die erfolgreiche Auslieferung des ersten modifizierten Hubschraubers an einen deutschen Kunden.


Der neue „TLX“ bietet mehr Lichtleistung bei weniger Stromverbrauch und geringerem Gewicht. Das neue Design reduziert die Wartungsaufwände und senkt die Lebenszykluskosten. Das „TLX“-Integrations-Kit der ESG umfasst die für die Integration erforderliche Ausrüstung sowie die benötigten Teile. Alle Komponenten werden mit EASA Form 1 und den zugehörigen Dokumenten geliefert, mit denen EASA Part 145-Organisationen das STC-Kit in ihre EC135-Hubschrauber integrieren können. Die ESG verfügt mit ihrem EASA Part 145-zertifizierten Produktsupportcenter über entsprechende Reparatur-Kapazitäten sowohl für den „TLX“ und seinen Vorgänger, den etablierten „A800“. Um ihren Kunden den bestmöglichen Support zu bieten, hat die ESG ein breites Spektrum an STCs entwickelt, z. B. für Hochleistungs-HD-EOS, Mission Management Workstations, Installation digitaler Karten oder die Installation von Tactical Cockpit MFD.


Informieren Sie sich über unser Leistungsspektrum und besuchen Sie die ESG auf der HAI Heli Expo 2020, vom 27. bis 30. Januar 2020 in Anaheim, Kalifornien, USA: Stand 6205.

Weitere Informationen finden Sie unter www.esg.de