Dezember 2019 – RUAG liefert 16 Sensor-Testgeräte für Helikopter «missim» an die Bundeswehr. Bei «missim» handelt es sich um ein hochmodernes System, das eine breite Palette an Angriffsattributen wie Radar, Laser, Lenkflugkörper oder Hostile Fire Indication (HFI) simuliert. Die deutsche Bundeswehr setzt mit dem erneuten Kauf der Testgeräte auf eine langjährige und zuverlässige Zusammenarbeit mit RUAG.

missim Testing Missile Laser HFI Radar web

Foto RUAG

Bereits für andere Flugsysteme vertraute die deutsche Bundeswehr auf die innovative Testlösung von RUAG. Nun wurden in einem erneuten Auftrag insgesamt 16 dieser Testgeräte zweiter Generation verkauft. Sie kommen zukünftig bei den Helikoptersystemen NH90 und Tiger zum Einsatz.

Das Testgerät für Helikopter «missim» von RUAG basiert auf modernster Technologie und wird von Spezialisten mit fundiertem Know-how stets weiterentwickelt. Der 4-in-1 Sensortester «missim» simuliert eine breite Palette an Electronic Warfare (EW) Angriffsattributen wie Radar, Laser, Lenkflugkörper oder Hostile Fire Indication (HFI). Diese Simulation ermöglicht es Streitkräften, die Funktionalität ihres Selbstschutzsystems in minutenschnelle zuverlässig zu prüfen. Dadurch wird nicht nur die Einsatzbereitschaft von Helikoptern, sondern insbesondere auch die Sicherheit von Besatzungen und Einsatzsoldaten bei internationalen Operationen gewährleistet

missim Missile Laser HFIleft Missile Laser HFI Radarright web

Foto RUAG

Das Vertrauen der Bundeswehr unterstreicht die Position von RUAG als Technologiepartner zahlreicher Streitkräfte. Diese internationalen Geschäfte schaffen wertvolle Synergien und tragen dazu bei, dass RUAG ihre Kompetenzen kontinuierlich ausbauen kann.

Weitere Informationen unter www.ruag.com