Saterland/Ramsloh, 10. Dezember 2019 – Zur Sicherstellung moderner Führungsfähigkeit und durchgängiger Kommunikation der deutschen U-Boot Flotte und deren NATO Partner wurde TELEFUNKEN RACOMS im Jahr 2016 mit der Modernisierung der Marinefunksendestelle Saterland/Ramsloh beauftragt. Die Umsetzung des Projektes durch TELEFUNKEN RACOMS beinhaltete die Integration moderner Halbleiter- und Informationstechnologie. Zur Realisierung gehörten auch die Ausbildung sowie logistische Leistungen.

csm Ramsloh Titelbild c88cb8e9e1 web

Foto TELEFUNKEN RACOMS

Nach knapp 3 jähriger intensiver Arbeit konnte nun Telefunken RACOMS die Marinefunksendestelle Saterland/Ramsloh im regenerierten Zustand zurück an die Marine übergeben. In der zurückliegenden Zeit wurde die Marinefunksendestelle Saterland/Ramsloh als erste von mehreren VLF-Anlagen im NATO- Verbund von VLF MSK-Sendern basierend auf Röhrentechnologie auf moderne VLF MSK-Sender basierend auf Halbleitertechnik umgerüstet. Mit dieser Regeneration konnte operativ eine Verbesserung der Signalqualität erzielt werden. Diese Tätigkeiten wurden unter hohem zeitlichen Druck durchgeführt, da eine Sendeverpflichtung im NATO-Verbund bestand.

RAMSLOH 5 web

Foto TELEFUNKEN RACOMS

Aufgrund weiterer umfangreicher technischer Neuerungen an der Steuerung waren auch umfangreiche Schulungsleistungen des Bedien- und Instandsetzungspersonals notwendig. Somit unterstreicht TELEFUNKEN RACOMS erneut seine Kernkompetenzen im Bereich militärischer Funkkommunikation.

Weitere Informationen unter www.tfk-racoms.com