Berlin, 12. November 2019 – Bei der International Fighter Conference in Berlin haben Airbus und seine Partner erste Details zum neuen Konzept für die elektronische Kampfführung (Electronic Combat Role – ECR) beim Eurofighter veröffentlicht. Diese Rolle erweitert die Mehrrollen-Fähigkeit des Eurofighters und verstärkt die Durchhaltefähigkeit und uneingeschränkte Bewegungsfreiheit der Luftstreitkräfte in feindlichen Gebieten.  Vernetzte Fähigkeiten zur elektronischen Kampfführung sind essentiell für alle zukünftigen luftgestützten Militäreinsätze.

Eine Erstbefähigung des Eurofighter ECR ist für das Jahr 2026 zu erwarten. Gefolgt von weiteren Entwicklungsschritten, wird die volle Integration des Eurofighter ECR in das Future Combat Air System (FCAS) sichergestellt.

Der Eurofighter ECR wird dazu fähig sein, sowohl passiv Luft-Boden Systeme aufzuklären als auch aktiv diese zu stören. Dazu wird das Flugzeug mit einer Vielzahl and modularen Konfigurationen für Electronic Attack (EA) und die Unterdrückung/Zerstörung feindlicher Luftverteidigung (SEAD/DEAD) ausgestattet werden können. Modernste Escort Jammer Technologie aus Deutschland garantiert eine nationale Kontrolle über kritische Missionsdaten und Datenanalysen. Das ECR Konzept sieht zudem eine neue zweisitzige Cockpitkonfiguration mit multifunktionalem Panoramic-Touch-Display und einem Missionscockpit für den Rücksitz vor.

Das Konzept wurde von den führenden Luftfahrtunternehmen Airbus, Hensoldt, MBDA, MTU, Premium Aerotec und Rolls-Royce entwickelt und wird von den deutschen Industrieverbänden BDSV und BDLI unterstützt. Es zielt auf den von der deutschen Luftwaffe geäußerten Bedarf einer luftgestützten Fähigkeit zur elektronischen Kampfführung ab. Nur das Eurofighter ECR Konzept ist in der Lage, diese Fähigkeit im Rahmen nationaler Souveränität abzubilden und gleichzeitig militärische Schlüsseltechnologie in Deutschland zu sichern.

Der Eurofighter ist der Stützpfeiler der deutschen Luftverteidigung. Mit mehr als 600 beauftragten Flugzeugen und 100.000 Arbeitsplätzen ist er zudem das derzeit größte europäische Rüstungsprogramm.

Weitere Informationen unter www.airbus.com