Überlingen, 12. November 2019 – Diehl Defence ist an der Entwicklung und Herstellung eines neuen mobilen bodengebundenen Luftverteidigungssystems beteiligt, das an die norwegische Armee ausgeliefert wird. Kongsberg Defence & Aerospace AS fungiert als Generalunternehmer dieses Programms. Das System wird den Luft-Luft-Lenkflugkörper IRIS-T von Diehl Defence verwenden, welcher bereits bei der norwegischen Luftwaffe im Einsatz ist. Ähnlich wie das Flugabwehrsystem IRIS-T SLS, das erst kürzlich in der schwedischen Armee in Betrieb genommen wurde, kann der Lenkflugkörper IRIS-T sowohl in luftgestützten als auch in bodengebundenen Einsätzen verwendet werden.

Hägglund Schweden Polarlicht 2 web

Foto via Diehl © RooM The Agency - stock.adobe.co

Die Lenkflugkörper werden von einem hochmodernen IRIS-T SLS Flugkörperstartgerät abgefeuert, basierend auf Schlüsselkomponenten von Diehl Defence. Darüber hinaus wird Diehl Defence Kongsberg bei der Integration von IRIS-T SLS in die Gesamtsystemarchitektur unterstützen.

Nach Schweden ist Norwegen nun das zweite Land, das IRIS-T SLS zum Schutz seines Luftraums einsetzt. Das neue System bietet den norwegischen Streitkräften während ihrer Einsatzoperationen einmaligen Schutz.

Weitere Informationen unter www.diehl.com