London, 11. September 2019 – Der Sensor-Lösungsanbieter HENSOLDT präsentiert auf der Londoner Messe für Verteidigungs- und Sicherheitsausrüstung DSEI ein neues Produkt aus seiner erfolgreichen Schiffsradarfamilie SharpEyeTM. Das 80-Watt-Gerät Mk 5 ist das erste Open-Array-Navigationsradar der SharpEyeTM-Serie und in erster Linie für kleinere Militärschiffe vorgesehen, die trotz beengter Platzverhältnisse das maximale Radarleistungsspektrum benötigen. Das neue Radargerät ist auf dem HENSOLDT-Stand (S3-200) zu sehen.

KelvinHughes Mk5 X Band SharpEye NavalRadar web

HENSOLDT UK präsentierte auf der DSEI erstmals sein MK-5-Radar, ein neues Gerät aus seiner erfolgreichen Schiffsradarfamilie SharpEyeTM Foto: ©HENSOLDT

 „Die SharpEyeTM-Radare sind die leistungsfähigsten Geräte ihrer Klasse. Sie bieten dem Nutzer Spitzenleistung bei der Detektion kleiner Objekte in Clutter-Umgebung – und das bei einem Minimum an nutzerspezifischen Einstellungen,“ sagt Russell Gould, Geschäftsführer von HENSOLDT UK (zuvor Kelvin Hughes). „Die SharpEyeTM-Radare von Kelvin Hughes kommen weltweit bei über 30 führenden Marinen und Küstenwachen zum Einsatz. Mit dem Mk 5 steht diese Technologie jetzt einem noch breiteren Spektrum an Marine- und Küstenwachschiffen zur Verfügung.“

Bei den SharpEyeTM-Geräten handelt es sich um hochmoderne kohärente X-Band-Impulsradare, die zur Navigation und Lageerkundung eingesetzt werden. Sie übersetzen führende Radartechnologien, etwa auf der Basis von Galliumnitrid-Transistoren (GaN), in Spitzenleistungen bei der Detektion kleiner Objekte in clutter-intensiven Umgebungen und steigern so den Missionserfolg und die Überlebensfähigkeit von Militär- und Küstenwachschiffen.

Weitere Informationen unter: www.hensoldt.net