London, 9. September 2019 – Der Anbieter von Sensorlösungen HENSOLDT baut durch die Stärkung seiner Niederlassung Kelvin Hughes Ltd. in Enfield und deren Umbenennung in HENSOLDT UK seine industrielle Präsenz in Großbritannien aus. HENSOLDT hat Kelvin Hughes im Jahr 2017 übernommen und an deren Standort Enfield einen Geschäftsbereich für Sicherheitslösungen aufgebaut.

1 HENSOLDT UK Outside red web

Präsenz in Großbritannien verstärkt: Aus Kelvin Hughes wird HENSOLDT UK .  Foto: ©HENSOLDT

„Wir expandieren in Großbritannien und führen unser bestehendes Portfolio mit dem Angebot von Kelvin Hughes zusammen“, sagt HENSOLDT-CEO Thomas Müller. „So kreieren wir komplexe Systemlösungen, die unser Geschäft in dem Land spürbar voranbringen werden.“

„Kelvin Hughes und HENSOLDT gestalten den Radarmarkt bereits seit sieben Jahrzehnten“, sagt Russell Gould, Geschäftsführer von Kelvin Hughes. „Durch das Zusammenführen unserer Produkte unter einem einzigen Markennamen steigern wir unsere Sichtbarkeit auf dem Markt und erschließen uns neue Geschäftsmöglichkeiten.“

Mit seinen rund 200 Mitarbeitern entwickelt, produziert und vertreibt Kelvin Hughes Radarsensoren, vor allem für den Einsatz auf Schiffen und für Sicherheitszwecke. Zur Produktpalette des Unternehmens gehören unter anderem die SharpEye™-Familie von Impuls-Doppler-Radaren mit Halbleiter-Technologie sowie die Steuerungssoftware CxEye™ zur Integration mehrerer Radar- und Kamerasensoren in ein umfassendes Netzwerk. Das Unternehmen erzielt einen Umsatz von über 30 Millionen Euro pro Jahr. Seine Produkte kommen bei mehr als 30 Marinen und Küstenwachen weltweit zum Einsatz.