Kiel, 24. Mai 2019 - Am 23. Mai 2019 wurde in Kiel die modernste Korvette der Welt auf den Namen INS Magen getauft. Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein im laufenden Programm von thyssenkrupp Marine Systems als Generalunternehmer zum Bau von vier Korvetten der SA‘AR-6-Klasse der nächsten Generation für die israelische Marine. Das Schiff erhielt seinen Namen von Eti Sharvit, Frau von Vizeadmiral Eli Sharvit, Oberbefehlshaber der israelischen Marine, in Anwesenheit hochrangiger Vertreter der israelischen Regierung und Marine sowie hochrangiger Vertreter der deutschen Marine.

Korvette Bau003 Israel 300dpi 02 klein

© tkMS

Dr. Rolf Wirtz, CEO von thyssenkrupp Marine Systems: „Wir sind sehr stolz darauf, zur Sicherheit Israels beizutragen. Die Korvetten sind die fortschrittlichsten und größten Schiffe, die jemals in der israelischen Marine eingesetzt wurden. Mit der Endausrüstung durch die israelische Industrie leisten die Schiffe auch einen großen wirtschaftlichen Beitrag für das Land."

Die Schiffe haben das auf Tarnung ausgelegte Design einer Korvette und kombinieren es mit maßgeschneiderten Lösungen und zahlreichen neuen Technologien. Der Vertrag über die Lieferung von vier SA'AR 6-Korvetten wurde im Mai 2015 unterzeichnet. Nach der Designphase begann die Bauphase mit der Zeremonie zum Brennstart des Typschiffes im Februar 2018. Nur 15 Monate nachdem der erste Stahl geschnitten wurde, wurde das Schiff abgedockt und erfüllt damit den sehr ehrgeizigen Zeitplan. Die INS Magen soll nach Abschluss der Bauarbeiten und Tests im Frühjahr 2020 ausgeliefert werden. Die anderen drei Schiffe der Baureihe folgen im Abstand weniger Monate.

Das Programm beweist einmal mehr: Die Projektpartner thyssenkrupp Marine Systems und German Naval Yards Kiel setzen zusammen komplexe Bauvorhaben nicht nur mit höchster Qualität, sondern auch innerhalb höchst ambitionierter Zeitpläne um. Hauptmerkmale der SA’AR 6 Korvetten:

Länge: ca. 90 Meter,

Breite: ca. 13 Meter,

Verdrängung (beladen): ca. 1.900 Tonnen.

thyssenkrupp Marine Systems ist einer der führenden, global agierenden Systemanbieter für Uboote, Marineschiffe und für maritime Sicherheitstechnologie. Das Unternehmen verfügt über eine Jahrhunderte zurückreichende Tradition und bietet seinen Kunden auf der ganzen Welt modernste Technologien, Innovationen sowie umfassende und zuverlässige Service-Dienstleistungen. Mit seinen operativen Einheiten Submarines, Surface Vessels, Naval Electronic Systems und Services ist es Teil des thyssenkrupp Konzerns.

© www.thyssenkrupp-marinesystems.com