Bern/SCHWEIZ, 15. April 2019 – Im Rahmen des IKT-Schlüsselprojekts Voice System der Armee (VSdA) kommt künftig die von RUAG eigens entwickelte Telefonielösung TTEL zum Einsatz. Dabei handelt es sich um ein autonomes, taktisches und unabhängig betriebenes Kommunikationssystem, das eine sichere Sprachkommunikation ermöglicht und demnach die Führungs-fähigkeit sicherstellt. Der Zuschlag festigt die Position von RUAG als strategischer Technolo-giepartner der Schweizer Armee.

Mit dem Projekt Voice System der Armee (VSdA) will das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) die Führungsfähigkeit der Schweizer Armee in allen Lagen unterstützen. In diesem Zusammenhang steht auch die Beschaffung einer sicheren, miliztauglichen Telefonielösung für einen dezidierten Teilnehmerkreis an.

Mittlerweile steht fest, dass die Telefonielösung TTEL von RUAG eingesetzt wird. TTEL ermöglicht den Benutzern den Aufbau und den Betrieb eines Telefoniesystems mit einem dezentralen Verzeichnis. Dadurch unterstützt die Lösung von RUAG die Mobilität der Anwender und garantiert größtmögliche Sicherheit bei Kommunikationsaktivitäten. Denn dank TTEL sind sämtliche Anwender, unabhängig von ihrem physischen Standort, permanent auf einer sicheren Leitung erreichbar. Neben der Entwicklung der TTEL-Software-Applikation kümmert sich RUAG auch um die Installation und die Wartung.

Der Entscheid des VBS für die Lösung von RUAG zeigt einmal mehr, dass sich das Unternehmen als strategischer Technologiepartner der Schweizer Armee nachhaltig etabliert hat.

© www.ruag.com