Berlin, 31. Januar 2019 - Der Bundesverband der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) fordert ein verstärktes Engagement Deutschlands und Europas in der Raumfahrt, auch in Hinblick der jüngsten Initiativen und Erfolge der USA und Chinas.

Bedeutende Vertreter der deutschen Raumfahrtindustrie riefen die Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation ESA heute in Berlin dazu auf, sich bei der ESA-Ministerratskonferenz im November klar zur führenden Rolle des Raumfahrtstandorts Europa zu bekennen. Deutschland als wichtigstem Industriestandort kommt dabei eine zentrale Rolle zu.

Anlässlich der BDLI-Gesprächsreihe „AeroSpace Insights“ weist Marco Fuchs, BDLI-Vize-Präsident Raumfahrt und Vorsitzender des BDLI-Forums Raumfahrt, auf die wachsende Bedeutung der Raumfahrt hin: „Erst die Raumfahrttechnologie, insbesondere die Satelliteninfrastruktur, hat die Entwicklung zu den heutigen modernen digitalen Industriegesellschaften ermöglicht. Dass die Raumfahrt einen unmittelbaren Nutzen für die Gesellschaften stiftet, ist heute unumstritten. Um auch im 21. Jahrhundert Sicherheit, Wohlstand und Wachstum zu gewährleisten, müssen wir in diesem Jahr die Weichen für die kommenden Jahrzehnte stellen. Wir brauchen jetzt mehr Schub, damit Deutschland in der Raumfahrt spitze bleibt.“

Diese Frage ist auch angesichts der hohen Investitionen der USA und Chinas von starker Aktualität. Fuchs führt weiter aus: „Europa und Deutschland gehören heute zur Weltspitze. Diese Stellung gilt es zu erhalten und auszubauen. Deutschland und Europa dürfen nicht bei Investitionen zurückfallen! Deshalb setzen wir uns für eine schrittweise Erhöhung des Nationalen Programms für Weltraum und Innovation ein, um die Basis für wegweisende Technologienentwicklungen zu verbreitern.“

Andreas Hammer, Mitglied im BDLI-Präsidium, hebt hervor: „Raumfahrt ist Schlüsseltechnologie unserer modernen Wissensgesellschaft und damit vom nationalen Interesse. Deutschland ist eine führende Raumfahrtnation, aber um in der Weltspitze zu bleiben, sollte man drei Ziele verfolgen: Budgets stärken, Rahmenbedingungen schaffen und die Menschen für die Raumfahrt begeistern.“ Nur so werden Schlüsselfähigkeiten in Deutschland gefördert und damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit gestärkt.

Auf der ESA-Ministerratskonferenz im November müssen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft der europäischen Raumfahrt gestellt werden. Deutschland sollte seinen Beitrag zum ESA-Budget auf 1 Milliarde Euro pro Jahr anheben und insgesamt auf eine Erhöhung des ESA-Haushalts hinwirken, damit in den kommenden Jahren zentrale Projekte der europäischen Raumfahrt erfolgreich fortgesetzt und wesentlich neue initiiert werden können. Alle ESA-Mitgliedstaaten sollten sich klar zu europäischen Produkten bekennen.

Im Rahmen der heutigen „AeroSpace Insights“-Veranstaltung hat der BDLI die Informationskampagne „Die Raumfahrt-Allumfassend“ gestartet. Sie zielt darauf ab, die Öffentlichkeit über die große Bedeutung der Raumfahrt für unser tägliches Leben zu informieren.

© www.die-raumfahrt.de

Rheinmetall erhält Auftrag für die Erprobungsphase des Lynx KF41- Schützenpanzers im australischen Beschaffungsvorhaben

Düsseldorf, 22.10.2019 – Rheinmetall ist von dem Commonwealth of Australia damit beauftragt worden, mit dem Schützenpanzer Lynx KF41 an der Erprobungsphase (Risk Mitigation Activity, RMA) des Rüstungsprojekts Land 400 Phase 3 teilzunehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde Mitte Oktober unterzeichnet. Der Vertrag umfasst auch die Lieferung von drei ... weiterlesen

EuroDASS-Konsortium präsentiert Konzept für künftiges Eurofighter-Selbstschutzsystem

München, 21. Oktober 2019 – Das EuroDASS-Konsortium (Leonardo, Elettronica, Indra und Hensoldt), das das Selbstschutzsystem Praetorian für den Eurofighter liefert, hat sein Konzept „Praetorian Evolution“ für den Selbstschutz der Zukunft vorgestellt. Die Präsentation erfolgte auf der EuroDASS-Nutzerkonferenz Future Capability, an der führende Vertre... weiterlesen

HIL bleibt im Besitz des Bundes

Bonn, 17. Oktober 2019 – Die HIL GmbH verbleibt im Besitz der Bundesrepublik Deutschland. Aufgrund steigender sicherheitspolitischer Herausforderungen sei es wichtig, dass sie als zuverlässiger Betrieb über 2025 hinaus beim Bund bleibe, sagte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer am Donnerstag in Berlin. „Wir benötigen eine leistungsst... weiterlesen

Bundeswehr beschafft Fahrzeugbewaffnung bei Heckler & Koch in Millionenhöhe

Oberndorf, 17. Oktober 2019 – Heckler & Koch stattet weitere Fahrzeuge der Bundeswehr mit 40 Millimeter Granatmaschinenwaffen aus. Auftrag über 4 Millionen Euro wird in 2021 ausgeliefert. Die Bundeswehr stattet weitere Fahrzeuge mit Granatmaschinenwaffen Typ GMW 40 mm x 53 NATO von Heckler & Koch aus. Die Granatmaschinenwaffen (GMW) sollen in die ... weiterlesen

MTU eröffnet in München neues Hightech-Testzentrum für Triebwerksbauteile

München, 15. Oktober 2019 – Hightech auf höchstem Niveau: Die MTU Aero Engines hat auf ihrem Münchner Werksgelände ein neues Bauteile-Testzentrum errichtet. Für über 25 Millionen Euro entstand eine neue Halle mit neuestem Testing-Equipment. Nach zweijähriger Bauzeit fand heute Nachmittag die feierliche Eröffnung statt. Vor rund 100 Gästen aus Wirts... weiterlesen

BSI zertifiziert die INFODAS GmbH als IT-Sicherheitsdienstleister UP-Bund für den Geltungsbereich IS-Penetrationstests

Köln, 15. Oktober 2019 – Die INFODAS GmbH ist jetzt auch als IT-Sicherheitsdienstleister im Geltungsbereich IS-Penetrationstests zertifiziert. Nach der Erstzertifizierung für den Geltungsbereich IS-Revision und Beratung im Juni und einer entsprechenden Überprüfung von Methodik und Prozesse im Bereich Penetrationstests hat das Bundesamt für Sicherhe... weiterlesen

Informationslehrübung Landoperationen

Bergen, 11. Oktober 2019 – Ein Schützenpanzer Puma bezieht Stellung am Ortsrand von Heidedorf: Das Gefechtsschießen unter Leitung des Panzergrenadierbataillons 33 aus Luttmersen war Höhepunkt und Abschluss der diesjährigen Informationslehrübung Landoperationen. Erneut zeigten das Deutsche Heer, die Streitkräftebasis, der Sanitätsdienst der Bundeswe... weiterlesen

BWI schafft abhörsichere Mobilkommunikation für die Bundeswehr

Bonn, 11. Oktober 2019 – Die BWI wird die Bundeswehr bis Ende des Jahres mit rund 6.000 Mobilfunkgeräten ausstatten, die eine mobile Sprach- und Datenkommunikation bis zur Geheimhaltungsstufe „Nur für den Dienstgebrauch“ (VS-NfD) erlauben. Seit Sommer dieses Jahres führt die BWI innerhalb ihres „Enterprise Mobile Management Systems“ die neuen Funkt... weiterlesen

ältere News lesen

Rheinmetall erhält Auftrag für die Erprobungsphase des Lynx KF41- Schützenpanzers im australischen Beschaffungsvorhaben

Düsseldorf, 22.10.2019 – Rheinmetall ist von dem Commonwealth of Australia damit beauftragt worden, mit dem Schützenpanzer Lynx KF41 an der Erprobungsphase (Risk Mitigation Activity, RMA) des Rüstungsprojekts Land 400 Phase 3 teilzunehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde Mitte Oktober unterzeichnet. Der Vertrag umfasst auch die Lieferung von drei ... weiterlesen

EuroDASS-Konsortium präsentiert Konzept für künftiges Eurofighter-Selbstschutzsystem

München, 21. Oktober 2019 – Das EuroDASS-Konsortium (Leonardo, Elettronica, Indra und Hensoldt), das das Selbstschutzsystem Praetorian für den Eurofighter liefert, hat sein Konzept „Praetorian Evolution“ für den Selbstschutz der Zukunft vorgestellt. Die Präsentation erfolgte auf der EuroDASS-Nutzerkonferenz Future Capability, an der führende Vertre... weiterlesen

HIL bleibt im Besitz des Bundes

Bonn, 17. Oktober 2019 – Die HIL GmbH verbleibt im Besitz der Bundesrepublik Deutschland. Aufgrund steigender sicherheitspolitischer Herausforderungen sei es wichtig, dass sie als zuverlässiger Betrieb über 2025 hinaus beim Bund bleibe, sagte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer am Donnerstag in Berlin. „Wir benötigen eine leistungsst... weiterlesen

ältere News lesen

Bundeswehr beschafft Fahrzeugbewaffnung bei Heckler & Koch in Millionenhöhe

Oberndorf, 17. Oktober 2019 – Heckler & Koch stattet weitere Fahrzeuge der Bundeswehr mit 40 Millimeter Granatmaschinenwaffen aus. Auftrag über 4 Millionen Euro wird in 2021 ausgeliefert. Die Bundeswehr stattet weitere Fahrzeuge mit Granatmaschinenwaffen Typ GMW 40 mm x 53 NATO von Heckler & Koch aus. Die Granatmaschinenwaffen (GMW) sollen in die ... weiterlesen

MTU eröffnet in München neues Hightech-Testzentrum für Triebwerksbauteile

München, 15. Oktober 2019 – Hightech auf höchstem Niveau: Die MTU Aero Engines hat auf ihrem Münchner Werksgelände ein neues Bauteile-Testzentrum errichtet. Für über 25 Millionen Euro entstand eine neue Halle mit neuestem Testing-Equipment. Nach zweijähriger Bauzeit fand heute Nachmittag die feierliche Eröffnung statt. Vor rund 100 Gästen aus Wirts... weiterlesen

BSI zertifiziert die INFODAS GmbH als IT-Sicherheitsdienstleister UP-Bund für den Geltungsbereich IS-Penetrationstests

Köln, 15. Oktober 2019 – Die INFODAS GmbH ist jetzt auch als IT-Sicherheitsdienstleister im Geltungsbereich IS-Penetrationstests zertifiziert. Nach der Erstzertifizierung für den Geltungsbereich IS-Revision und Beratung im Juni und einer entsprechenden Überprüfung von Methodik und Prozesse im Bereich Penetrationstests hat das Bundesamt für Sicherhe... weiterlesen

Informationslehrübung Landoperationen

Bergen, 11. Oktober 2019 – Ein Schützenpanzer Puma bezieht Stellung am Ortsrand von Heidedorf: Das Gefechtsschießen unter Leitung des Panzergrenadierbataillons 33 aus Luttmersen war Höhepunkt und Abschluss der diesjährigen Informationslehrübung Landoperationen. Erneut zeigten das Deutsche Heer, die Streitkräftebasis, der Sanitätsdienst der Bundeswe... weiterlesen

BWI schafft abhörsichere Mobilkommunikation für die Bundeswehr

Bonn, 11. Oktober 2019 – Die BWI wird die Bundeswehr bis Ende des Jahres mit rund 6.000 Mobilfunkgeräten ausstatten, die eine mobile Sprach- und Datenkommunikation bis zur Geheimhaltungsstufe „Nur für den Dienstgebrauch“ (VS-NfD) erlauben. Seit Sommer dieses Jahres führt die BWI innerhalb ihres „Enterprise Mobile Management Systems“ die neuen Funkt... weiterlesen

ältere News lesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Sofern sie ihre Browsereinstellungen nicht ändern akzeptieren Sie unsere Cookierichtlinien. Weitere Informationen!

Verstanden!

Cookies

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.
Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Google Analytics

Diese Website nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google, USA“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch Aktivierung der IP-Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Google wird Besucherverhalten auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf der Seite sind Like-Buttons des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und Facebook hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den „Like-Button“ klicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Facebook-Profil in Verbindung gebracht werden. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Der Betreiber dieses Online-Angebotes hat keine Kenntnis über den Inhalten übermittelter Daten, sowie deren Nutzung durch Facebook. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Account zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Retargeting

Diese Website verwendet ebenfalls Retargeting-Technologie, um auf Websites unserer Partner gezielt User mit Werbung anzusprechen, die sich bereits für unsere Produkte interessiert haben. Die Einblendung der Werbemittel erfolgt beim Retargeting auf der Basis eines Cookies, welcher gesetzt wird, wenn eine Produktseite aufgerufen wird. Selbstverständlich werden auch hierbei keine personenbezogenen Daten gespeichert und ebenso selbstverständlich erfolgt die Verwendung der Retargeting-Technologie unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen interessenbezogene Werbung angezeigt wird, können Sie Besucher die Verwendung von Cookies durch Google deaktivieren können, indem sie die Anzeigenvorgaben aufrufen. Alternativ können Ihre Besucher die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen.

Quelle: Die Vorlage zum Datenschutz stammt von http://website-tutor.com/datenschutz/.