Page 58

Hardthöhenkurier 2/2015 Leseprobe

Luftwaffe 82 Vertrag zur Eurofighter-Fähigkeitsoptimierung Phase 3 (P3E) Die Eurofighter Jagdflugzeug GmbH hat einen neuen Vertrag von der NATO Eurofighter and Tornado Management Agency (NETMA) zur Verbesserung des Fähigkeitsprofils des Mehrzweck-Kampfflugzeugs Eurofighter TYPHOON erhalten. Des Weiteren soll die Einsatzverfügbarkeit des Kampfflugzeuges erhöht werden. Die Ent- wicklung aller Maßnahmen soll bis 2017 abgeschlossen sein. Die Umsetzung der Phase 3 E wird von allen vier Partnerländern Großbritannien, Deutschland, Spanien und Italien unterstützt und verschafft Großbritannien circa 200 neue Arbeitsplätze. Der diesbezügliche Vertrag wurde kürzlich auf der International Defence Exhibition and Conference (IDEX) in Abu Dhabi publi- kumswirksam unterzeichnet. Das Vertragsvolumen beträgt etwa 200 Mio. Euro. Der Vertrag zur Phase 3 Fähigkeitsoptimierung (P3E)/ Phase 3 Capability Enhancement beinhaltet verschiedene Upgrades zu Missions- und Wartungssystemen sowie auch Nachbesserungen für die Integration der Waffen- Am 22. Februar 2015 unterzeichneten auf der IDEX (vorne, v.l.n.r.) Alberto Gutierrez, CEO Eurofighter und Air-Vice Marshal Graham Farnell in Gegenwart der natio- nalen Vertreter (hinten, v.l.n.r.) Deutschland, Generalleutnant Erhard Bühler, Abteilungsleiter Planung im BMVg; Spanien, Staatssekretär Pedro Arguelles, Ministry of Defence; Vereinigtes Königreich, Philip Dunne, Minister for Defence Equipment, Support and Technology und Italien, Generalleutnant General Enzo Stefanini. systeme STORM SHADOW, METEOR, PAVEWAY IV, ASRAAM, IRIS-T und vor allem für die Integration des Luft- Boden-Lenkflugkörpers BRIMESTONE 2 für den britischen Eurofighter. BRIMESTONE 2 ist insbesondere für die Royal Air Force interessant, die die Waffe bereits an ihrem TORNADO GR4 im Einsatz hat, der allerdings bis 2019 außer Dienst gestellt wird. Die britische BAE Systems hatte bereits im letzten Jahr erste natio- nale Gelder für die Vorbereitung zur Integration in den EUROFIGHTER er- halten. Der Vertrag P3E umfasst einen Zeitplan für die Waffentests, die Entwicklung und Erprobung von Avionik und Flugsteuerungssystemen. Zunächst werden zwei Launcher für BRIMESTONE 2 Raketen an den Außenmasten des TYPHOON angebracht, die jeweils drei Raketen aufnehmen können. Insgesamt können mit dem neuen flexiblen Mehrrollenwaffenmix bis zu sechs BRIMESTONE 2, bis zu sechs PAVEWAY IV Bomben, zwei „long-range“ STORM SHADOW, vier METEOR „Beyond visual range“ Air-to-Air Raketen, und weitere zwei, IRIS-T oder ASRAAM mit Hitzesuchkopf eingesetzt werden. Dieses Waffenpaket sowie die hoch- kinetische Performance, die Fähigkeit zum Überschallflug und das neu entwickelte Active Electronic Scanning Aray (AESA) Radar bestätigen den Eurofighter TYPHOON als das weltbeste und viel- seitigste Kampfflugzeug. Fotos: Eurofighter Vertrag über die Phase 3 Fähigkeitsoptimierung (P3E) für den Eurofighter TYPHOON Eurofighter und die NATO Eurofighter und Tornado Management Agency (NETMA) unterzeichneten Modernisierungsvertrag auf der IDEX in Abu Dhabi Jürgen K.G. Rosenthal HHK 2/2015


Hardthöhenkurier 2/2015 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above