Page 32

Hardthöhenkurier 2/2015 Leseprobe

Schwerpunkt Zum Stand der Cyber-Sicherheit Benutzern sehr geschätzt, weil sie nicht nur telefonieren und mailen möchten, sondern weil Sie auch Zugriffe auf berufliche Anwendungen, das Intranet oder auf das Internet in einem sehr kompakten Format ermöglichen. Sicherheitsaspekte spielen in den modernen Kommunikationsformen eine Rolle. Eine normale Sprachverschlüsselung reicht eben nicht mehr aus, wenn die Menschen chatten wollen, mit Bildern, Videos und Tönen kommunizieren oder kurz in Ihren Akten oder Unterlagen nachschlagen wollen. Wir wollten ein System haben, das offen ist für alle Geschäftsanwendungen und gleichzeitig sicher. Und sich bedienen lässt wie ein Smartphone. So ist TEOPAD entstanden. Maßnahmen, die durch das Portfolio von Geosecure mit IT-Lösungen und der Expertise der Mitarbeiter unterstützt werden. Dies lässt sich anhand von drei Zielen, die in der Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland formuliert wurden, darstellen: – Ziel 1: Schutz kritischer Informations- infrastrukturen Die Cyber-Sicherheitsstrategie fordert eine „enge strategische und organi- satorische Basis auf der Grundlage eines intensiven Informationsaus- tausches“. Hier ist es sinnvoll, zunächst die Position der als kritisch eingestuften Infrastrukturen zu erfassen. Eine Übersicht, Bewertung und Priorisierung der Standorte und deren Infrastruk- tur bis ins tiefe Detail bietet den Einstieg in die Planungen. Die georeferenziert dargestellte Übersicht zeigt Zusammenhänge, Wechselwirkung und Schwachstellen kritischer Infrastrukturen. Auf dieser Basis starten die Be- trachtungen zur Überwachung der Sicherheit: Die verständliche Planungs- grundlage steht allen beteiligten Ressorts zur Verfügung. Nun können mögliche Szenarien und Reaktionen durchgespielt werden. Die Geosecure bietet dazu IT-Lösungen auf Basis marktbewährter GIS-Produkte. Die Einschätzung der Bedrohungslage (Threat Assessments) wird transparenter, Handlungsoptionen geraten schneller in den Blick. Wird der räumliche Kontext einbezogen, verbessert dies auch entscheidend die Planungen. Hinter jedem gezielten Angriff, auch aus dem Cyber-Raum, steckt eine Absicht. Hilke: Mit den Kosten ist es beim Thema Sicherheit ja immer so eine Sache, da Sicherheit zunächst einmal keinen „return on investment“ hat! Solange nichts passiert, habe ich auch keinen Nutzen. Es geht hier immer um ein Ausbalancieren zwischen der Wahrscheinlichkeit eines Angriffs von außen und der Höhe des Schadens, der dabei ver- ursacht werden kann sowie der Investi- tion in eine Sicherheitslösung. Und dieser mögliche Schaden wird typischerweise unterschätzt. Je größer mein technologischer Vorsprung und je größer mein Wettbewerbsvorteil, desto wichtiger ist es, diesen zu schützen. Ich will einmal ein Beispiel skizzieren: Ein mittelständischer Maschinenbauer fertigt in China. Durch den Abfluss von Informationen aus dem Unternehmen, holt die chinesische Konkurrenz viel schneller als erwartet auf. Die Position des Mittelständlers im Markt bröckelt, Umsatz geht verloren. In einem solchen Fall kann sich TEOPAD in weniger als zwölf Monaten amortisieren. NETWORK-HHK: Warum beschäftigt sich Thales mit der Entwicklung solcher Technologien? Hilke: Weil sich das Kommunikationsverhalten der Menschen verändert hat. Die Durchdringung von Geräten hat sich verändert. Heute besitzen fast 470 Millionen Menschen weltweit ein Smartphone. Bis 2015 werden es voraussichtlich rund zwei Milliarden sein. Mobile Endgeräte werden von ihren Geosecure: Cyber-Sicherheitsstrategie = Geostrategie? Michael Mundt, Vertriebsleiter Geosecure Informatik GmbH Ein störungssicherer Informations- und Kommunikationsverbund ist heute ein unverzichtbarer Teil unserer vernetzten Welt. Das gesellschaftliche Leben wird erheblich beeinträchtigt, sobald IT-Infrastrukturen durch fehlerhafte Komponenten oder gar gezielte Angriffe gestört werden. Cyber-Sicherheit ist deshalb ein wichtiges Thema. Die Geosecure Informatik GmbH bietet IT-Lösungen und Dienstleistungen an, die Gefahren aus dem Cyber-Raum reduzieren helfen. Im Fokus dieser Dienstleistungen stehen dabei raumbezogene Daten, die erfasst, verwaltet, aktualisiert und bereitgestellt werden. Sie bilden den Kern eines vielversprechenden Ansatzes zur Verbesserung des Schutzes im Cyber-Raum. Erforderliche Maßnahmen leiten sich beispielsweise aus den übergeordneten strategischen Zielen der Cyber-Sicherheit ab. Das Bundesministerium des Inneren hat eine ressortübergreifende Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutsch- land erlassen. Darin wurden strate- gische Ziele zur Verbesserung der Cyber-Sicherheit definiert. Sie erfordern das konsequente Umsetzen von Bildunterschrift: Infrastrukturen benötigen Schutz, auch gegen die Cyber-Bedrohung. Foto: geosecure 36 HHK 2/2015


Hardthöhenkurier 2/2015 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above