Page 30

Hardthöhenkurier 2/2015 Leseprobe

Schwerpunkt Zum Stand der Cyber-Sicherheit führende Werkzeuge, Technologien und die eigene Expertise, die in einer Vielzahl von Projekten erworben wurde und die Wirksamkeit bewiesen hat. Cyber Defence Center bieten 24 Stunden effizienten Schutz für IT-Systeme. Untersuchung des Angriffs. Korrekturmaßnahmen werden in Zusammenarbeit mit dem Mandanten von unseren Experten spezifiziert, implementiert und kontinuierlich hinsichtlich Wirksamkeit validiert. 24/7 Sicherheit für IT-Systeme Die CDCs von Airbus Defence and Space sind bereits seit mehreren Monaten erfolgreich in Frankreich, Großbritannien und Deutschland im Einsatz. Die CDCAnalysten und -Experten verwenden Thales Deutschland bietet das gesamte Cyber Security-Portfolio der Business Line „Critical Information Systems und Cyber Security (CIC)“ in Deutschland an. Damit trägt Thales der wachsenden Bedeutung von Cyber-Sicherheitslösungen in den Kernmärkten Verwaltung, Transport, Energie und Verteidigung Rechnung, denn Angriffe auf die IT-Infrastrukturen einer Organisation sind Angriffe auf deren zentrale Funktionsfähigkeit. Das Thales Cyber Security-Produktportfolio besteht unter anderem aus Beratung zu IT-Systemen nach BSI-Grundschutz und ISO 27000, Lösungen zur Absicherung mobiler Infrastrukturen – zum Beispiel TEOPAD, -Managed Security Services – zum Beispiel Cyber-Sicherheitszentralen und Cyber-Security Komponenten – zum Beispiel sensibler Informationen bei Speicherung und Übertragung. Ab sofort ist TEOAPD auch für deutsche Kunden verfügbar. Dafür hat Thales Deutschland eine eigene Infrastruktur geschaffen, zu der ein technischer Kundendienst und eine Vertriebsorganisation gehören. NETWORK sprach mit Dietmar Hilke, Head of Strategy & Cyber Security, Secure Information Systems, Thales Deutschland, der für den Roll Out von TEOPAD in Deutschland verantwortlich zeichnet. Interview mit Dietmar Hilke, Thales Deutschland, Director Business Develop- ment & Cyber Security Defence & Security Systems NETWORK-HHK: Wie erklären Sie einem technischen Laien, was TEOPAD ist? Hilke: TEOPAD ist ein kleines Stück Software auf einem Android-Smartphone oder Android-Tablet, das dafür sorgt, dass vertrauliche Informationen auf dem in der Regel offenen und ungeschützten mobilen Gerät genutzt werden können. NETWORK-HHK: Wie lautet denn die Erklärung für den technisch Versierten? Hilke: TEOPAD ist ein Software-Container, eine sogenannte „sandbox“, der dafür sorgt, dass Standardanwendungen in einer gesicherten Umgebung laufen, in der sie nicht abgehört oder manipuliert werden können. Dieser Container ist nur über verschlüsselte Verbindungen mit der Backoffice-IT-Infrastruktur erreichbar und über diese nach außen verbunden. Und diese Standardanwendung kann auch eine Voice-Over- IP-APP sein. Dann kann man mit TEOPAD sogar verschlüsselt telefonieren. NETWORK-HHK: Was unterscheidet TEOPAD von den bereits auf dem Markt verfügbaren Systemen? Hilke: Auf der Benutzerseite ist TEOPAD die einzige Lösung, die dasselbe „look and feel“ wie das gewohnte Smartphone bereitstellt. Auf der technischen Seite ist TEOPAD eine Lösung, die keinen hohen IT-Aufwand bei Installation und Konfiguration erfordert, sondern eine Anwendung, die dem Nutzer „over the air“ zur Verfügung gestellt werden Verschlüsselungskomponenten und Hardware Security Module. TEOPAD - ein kleines Stück Software Thales Deutschland stellte auf der CCExpo 2013 in Hamburg TEOAPD einem breiten Fachpublikum vor. Die sichere Ausführungsumgebung für Android- Smartphones und -Tablets wird bereits erfolgreich von der französischen Regierung genutzt und sorgt für den Schutz Thales bietet Managed Security Services – zum Beispiel Cyber-Sicherheitszentralen an. Foto: Thales Deutschland Bedrohungsmuster: Erst das Ausschalten aller unabhängigen Bedrohungen gewährleistet Schutz. Foto: Thales Deutschland 34 HHK 2/2015


Hardthöhenkurier 2/2015 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above