Page 24

Hardthöhenkurier 2/2015 Leseprobe

Schwerpunkt 29. AFCEA-Fachausstellung 2015 fand die Entwicklung der deutschen Gesellschaft nicht nur im Bereich kundenorientierter Dienstleistungslösungen, sondern auch im Produktgeschäft statt. Da diese Ergänzungen im Produktgeschäft nicht zur strategischen Ausrichtung der Serco Group passten, war das Herauslösen aus dem Konzern der logische Schritt, um das nach- haltige Wachstum des deutschen Unternehmens zu sichern. Als mittelständisches Unternehmen können wir das Geschäft effektiver und schneller an den spezifischen Bedürfnissen des Marktes ausrichten, als dies in einer komplexen Konzernstruktur möglich gewesen ist. Mit den daraus resultierenden kurzen Entscheidungswegen können wir schneller agieren und uns den nationalen sowie den indivi- duellen lokalen Bedürfnissen des Kunden weltweit besser anpassen. Die ersten drei Jahre als steep GmbH haben meine Entscheidung bestätigt. Ich bin sehr froh und stolz über die Entwicklungen, die wir bis heute verzeichnen können. HHK: Wo stehen Sie heute, wer sind Ihre Kunden bzw. Kooperationspartner? Dr. Möseler: Wir haben uns sehr gut positioniert und den Bekanntheitsgrad des Unternehmens in den letzten Jahren national und international deutlich gesteigert. Unsere Kunden bzw. Kooperationspartner sind – entsprechend unseres vielseitigen Leistungsportfolios – ebenfalls sehr unterschiedlich. Neben öffentlichen Auftraggebern, der Bundeswehr oder der NATO, haben wir eine Vielzahl Kunden aus industriellen Be- reichen, wie zum Beispiel im Automo- tive-Sektor, in der IT-Branche oder auch seit ungefähr einem Jahr im Event- Management. Wir haben in allen Geschäftsbereichen Kooperationspartner, mit denen wir immer wieder gerne zusammenarbeiten, gleichermaßen gewinnen wir auch fortwährend interessante neue Partner hinzu. Dies entwickelt sich ganz automatisch mit den Veränderungen am Markt und den damit verknüpften Anpassungen unseres Leistungsportfolios. HHK: Mit welchen Leistungen und Produkten bedienen Sie derzeit und künftig den Markt? Dr. Möseler: Wie gesagt, wir sind viel- seitig unterwegs und unser Leistungsportfolio wächst stetig. Der Name „steep“ enthält unsere Geschäftsbereiche: Service, Training, Engineering, Energy und Products. Unsere ursprüngliche Kompetenz im Radar Support ist bis heute ein starker Bestandteil unseres Leistungsportfolios und beinhaltet die Wartung und Instandsetzung von Das aktuelle Interview zur AFCEA-Fachausstellung Die steep GmbH ist ein mittelstän- disches Dienstleistungsunternehmen mit Hauptsitz in Bonn und über 30 weiteren Standorten in Deutschland. Das Dienstleistungsspektrum setzt sich aus den einzelnen Bereichen von „steep“ zusammen: S für Service, T für Training, E für Engineering, E für Energy und P für Products. Die Kompetenzen unserer Geschäftsbereiche reichen von prozessoptimierender Beratung und IT-Unterstützung über Einzelleistungen wie Systemintegration, Training und Dokumentation bis hin zur Gestaltung kompletter Dienstleistungsfelder. Sie bilden gemeinsam ein einzigartiges Fundament für die Entwicklung maßgeschneiderter, kundenspezifischer Lösungsmodelle. Die steep GmbH hat das Ziel, ihren öffentlichen und in- dustriellen Kunden hochwertige, kostengünstige und innovative Lösungen im Dienstleistungsbereich anzubieten, so dass diese sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Mit dem Geschäftsführer Dr. Matthias Möseler sprach im Vorfeld der AFCEA HHK-Chefredakteur Jürgen K.G. Rosenthal. HHK: Gestatten Sie zunächst einen Rückblick. Ihr Unternehmen hatte sich von Serco gelöst und unter dem Namen steep neu aufgestellt. War dies die richtige Entscheidung? Dr. Möseler: Ja, das war es. Ich habe diese Entscheidung nicht bereut. Die Serco Group verfolgte bereits in den Jahren vor dem Management Buy-Out das Ziel, bis 2020 weltweit führender Service- Provider zu werden und richtete sämtliche Prozesse konsequent auf dieses Ziel aus. Während der Konzern sich also vor- wiegend auf die Geschäftsfelder „Defence and Civil Government“ konzentrierte, steep Geschäftsführer Dr. Matthias Möseler und Jürgen K.G. Rosenthal. Foto: HHK Messestand der steep GmbH bei der AFCEA 2014. Foto: HHK / Stefan Veres 28 HHK 2/2015


Hardthöhenkurier 2/2015 Leseprobe
To see the actual publication please follow the link above