Page 8

HHK-4-2012

Gasteditorial Gastbeitrag Militärische Luft- und Raumfahrt – ein zentrales Segment der ILA Berlin Air Show 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser des Hardthöhenkuriers, in wenigen Tagen öffnet die ILA Berlin Air Show 2012 wieder ihre Pforten. Sie ist nicht nur die älteste Luft- und Raumfahrt- ausstellung der Welt. Mit der ILA reali- sieren der BDLI und die Messe Berlin vom 11. bis zum 16. September eine der be- deutendsten Technologie- und Branchen- messen im weltweiten Aerospace-Eventkalender 2012. Mit 1.153 Ausstellern aus 47 Ländern, rund 235.000 Besuchern und Geschäftsvereinbarungen im Gesamtvolumen von mindestens 14 Milliarden Euro in 2010 rangiert die ILA unter den drei weltgrößten Aerospace-Messen. Sie ist dabei nicht nur eine Technologie- und Spartenmesse mit der Breite einer internationalen Branchenplattform. Sie bietet mit rund 270 Luftfahrzeugen gleichzeitig auch ein attraktives Flugshow und Ausstellungsprogramm. Mit dem Neubau des Berlin ExpoCenter Airport bekommt die Berliner Luft- und Raumfahrtschau in diesem Jahr eine neue Heimat im Südwesten des zukünftigen Hauptstadtflughafens BER. Auf diesem Veranstaltungsareal mit leistungsfähigen Infrastrukturen und modernen Hallen präsentiert sich die ILA Ausstellern und Besuchern als benutzerfreundliche Messe der kurzen Wege, die für die Zukunft bestens gerüstet ist. Der Anteil der militärischen Luft- und Raumfahrt auf der ILA entwickelt sich kontinuierlich weiter. Entsprechend um- fassend ist die Darstellung der militäri- schen Luftfahrt auf der ILA Berlin Air Show. Sie zeigt eindrucksvoll, mit welcher großen Bandbreite an Produkten und Dienstleistungen die Luft- und Raumfahrt- industrie dafür sorgt, dass Streitkräfte weltweit ihrem Auftrag optimal gerecht werden können und dauerhaft einsatzfähig bleiben. Die ausgestellte Produktbandbreite reicht vom Satelliten über hochfliegende UAS, Kampfflugzeuge und Lenkflugkörper bis hin zu modernsten Hubschraubern und Flugzeugen für den militärischen Lufttransport. Die ILA führt wie keine andere euro- päische Aerospace-Messe Unternehmen und Streitkräfte in einer einzigen Veranstaltung partnerschaftlich zusammen und ist damit die optimale Plattform für den internationalen Dialog zwischen Politik, Industrie und Streitkräften. Das Fähigkeitsspektrum der deutschen und internationalen militärischen Luftfahrt- industrie steht dabei ebenso im Fokus wie die sicherheits- und bündnispolitische Bedeutung ihrer Produkte für die heutige und zukünftige Einsatzfähigkeit der Bundeswehr und anderer Streitkräfte, ob im staatlich-souveränen Auftrag oder im Rahmen multinationaler, friedens- sichernder oder -schaffender Missionen. Internationale militärische Konferenzen mit hochrangiger Beteiligung gehören dabei ebenso zum Bild des militärischen Teils der ILA 2012 wie Flugvorführungen modernster militärischer Luftfahrzeuge. Auch als industrielles Forum für sämtliche fliegenden Waffensysteme, EUROFIGHTER vor dem Einsatzpavillon der Bundeswehr. Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht zur Eröffnung der ILA Berlin Air Show 2010. 8 HHK 4/2012


HHK-4-2012
To see the actual publication please follow the link above