Page 56

HHK-4-2012

Service Automotive – Für Sie getestet und neu vorgestellt i20 neben dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP auch das fahrdynamische Stabilitätsmanagement VSM an Bord. Alle Motorenvarianten sind auch weiterhin sowohl als Drei- wie als Fünftürer lieferbar. Drei Ausstattungslinien Classic, Trend und Style sowie insgesamt zehn Farbvarianten stehen zur Auswahl. Preis ab: 11.550,- Euro (3-türig) und 12.250,- Euro (5-türig) Die neue A-Klasse von Mercedes-Benz – Der Mercedes-Sportler unter den Kompakten Mazda MX-5 – Sondermodell „Hamaki“ – Als Roadster mit Stoffverdeck und als Roadster Coupé erhältlich 118 DISTRONIC PLUS sowie der Totwinkel-, Spurhalte- und Geschwindigkeitslimit Assistent. Hohe aktive Fahrsicherheit und eine bisher unerreichte Fahrdynamik garantiert das aufwendig konstruierte Fahrwerk. Der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen Fahrwerksabstimmungen, darunter das optio- nale Sportfahrwerk mit Direktlenkung. Die dynamischste Version der Baureihe ist die A-Klasse Sport engineered by AMG, bei dem die optische Verwandtschaft mit dem Concept A-CLASS dank neuem Diamantgrill besonders deutlich wird. Neben der Basis-Ausstattung, die sich mit einer Vielzahl von Optionen individualisieren lässt, werden die auf die Wünsche der Kunden abgestimmten Ausstattungslinien „Urban“, „Style“ und „AMG Sport“ angeboten. Preis ab: 21.033,25 Euro Dynamik signalisiert die neue A-Klasse schon auf den ersten Blick. Sie duckt sich bis zu 18 Zentimeter tiefer auf die Straße als der Vorgänger. Die mit dem „Concept A-CLASS“ vorgestellte Formensprache wurde konsequent in die Serie umgesetzt. Dabei setzt die A-Klasse mit einem cW-Wert von 0,26 einen neuen Bestwert in ihrer Klasse. Den sportlichen Charakter des Fahrzeugs betont im Innenraum die Integralsitzanlage. Die ebenfalls sportliche Fondsitzanlage bietet Platz für drei Passagiere. Im Interieur setzt sich das sportliche Erscheinungsbild fort. Im Segment der Kompakten einmalig ist die hohe Wertanmutung, die über die Formensprache, die Auswahl und die Kombinationsmöglichkeit der hochwertigen Materialien erreicht wird. Und wie beim Concept A-CLASS lässt sich auf Wunsch das Smartphone voll in das Bedien- und Anzeige- system integrieren. Ein breites Angebot an Otto- und Diesel- motoren erfüllt jeden Leistungswunsch. Erstmals wird ein Mercedes-Benz mit Verbrennungsmotor nur 99 g CO2 pro Kilometer emittieren. Das Leistungsspektrum reicht von 80 kW/109 PS beim Einstiegs-Diesel bis hin zu 155 kW/211 PS im neuen 2,0-Liter-Benziner. Alle sechs Motoren verfügen serienmäßig über Direkteinspritzung und ECO Start-Stopp-Funktion. Auf Wunsch können sie mit der Doppelkupplungs-Automatik 7G-DCT kombiniert werden. Gleichzeitig unterstreicht die A-Klasse eindrucksvoll, dass Sicherheit bei Mercedes-Benz keine Preisfrage ist. Das radargestützte Assistenzsystem COLLISION PREVENTION ASSIST und der ATTENTION ASSIST sind serienmäßig an Bord. Auf Wunsch sind zusätzliche, aus den größeren Mercedes-Baureihen bekannte Sicherheitsfeatures erstmals für die A-Klasse verfügbar, darunter PRE-SAFE, Werksfoto Derart ökonomisch veranlagt, liefert der i20 beim Kohlen- dioxid-Ausstoß einen Bestwert – nur 84 Gramm CO2 entweichen pro Kilometer, kein anderer herkömmlich angetriebener Pkw im B-Segment hält da mit. Während das Dieselmodell grundsätzlich mit Sechsgang-Schaltgetriebe ausgeliefert wird, rollen der i20 1.2 mit Fünfgangschaltung und der i20 1.4 wahlweise mit Sechsganggetriebe oder Vierstufen-Automatik auf die Straßen. Wie bei i30 und i40 ist nun auch beim kleinen Bruder sie verbindet das legendäre Handling des Roadsters mit mode- raten CO2-Emissionen und bezahlbaren Betriebskosten. Preis ab: 23.690,- Euro (Roadster mit Stoffverdeck) und 25.290,- Euro (Roadster Coupé mit elektr. Klappdach) Autor: Karl-Hans Kuhl HHK 4/2012 Rechtzeitig zur Cabrio-Saison präsentiert Mazda mit dem MX-5 Sondermodell einen eleganten Roadster der ein Wohlfühlerlebnis pur vermittelt. Garant hierfür sind hochwertige havannabraune Ledersitze, Dekoreinlagen in schwarzer Klavier- lack-Optik und diverse Chromapplikationen. Für Fahrer und Beifahrer sind eine fünfstufig regulierbare Sitzheizung sowie ein Lederlenkrad an Bord. Das neue Sondermodell ist außerdem der erste MX-5 mit dem neuen Mazda SD-Navigationssystem basierend auf TomTom-Technologie. Das Audiosystem verfügt neben AUX- und USB- auch über einen iPod-Anschluss. Ange- trieben wird das Sondermodell von einem 93 kW/126 PS starken 1,8-Liter MZR-Benzinmotor, der an ein Fünfgang-Schaltgetriebe gekoppelt ist. Der Zweisitzer ist wahlweise mit einem elektrisch betriebenen Hardtop-Klappdach oder der klassischen Variante, einem manuell zu bedienenden Stoffverdeck, erhältlich. Auch für die zweite Karosserievariante dem Roadster Coupé wurde ein umfangreiches Ausstattungspaket geschnürt. Die Optik des Sondermodells prägen 17-Zoll Leichtmetall- felgen in dunkelgrau und vier extravaganten Außenfarben, darunter die Sonderfarbe „Festivalschwarz Metallic“. Ganz gleich für welche Variante der Käufer sich entscheidet, Werksfoto


HHK-4-2012
To see the actual publication please follow the link above