Page 3

HHK-4-2012

Editorial 3 die Olympischen Spiele 2012 in London haben die Menschen weltweit begeistert. Im Gastgeberland der Olympiade hat sich noch ein weiterer Effekt ergeben. Großbritannien hat sich als ein kompetenter und professioneller Veranstalter präsentiert und den Menschen in aller Welt Lebensfreude und Herzlichkeit als eine britische Tugend gezeigt. Das ist eigentlich nicht neu, aber in den letzten Jahren etwas in Vergessenheit geraten. Jetzt sind sie wieder da, diese Lebensfreude und der Wille zum „Wir können das und wir schaffen das“. Die britische Nation schaut wieder mit Optimismus und Vertrauen in die Zukunft. Auch in Deutschland haben wir dies während der Fußballweltmeisterschaft HHK 4/2012 2006 erlebt und wir waren stolz. Das ist allerdings vor sechs Jahren gewesen und der Schwung von damals, diese Welle des Aufbruchs ist verflacht. Brauchen wir Deutschen wieder eine Olympiade, um uns aufrichten zu können oder verfallen wir weiter in unsere Lethargie? Es wäre wünschenswert, wenn auch in Deutschland dieses „Wir können das und wir schaffen das“ wieder verstärkt anzu- treffen wäre. Uns fehlt der Mut zur Zukunft, die wir wieder stärker selbst bestimmen sollten. Wir brauchen eine Außen- politik, die unmissverständlich sagt: „Wir sind Deutschland und aktiver und verlässlicher Partner in der freien Welt und im Bündnis.“ Deutschlands Nachbarn und Verbündete erwarten von uns eine klare Position und ein Bekenntnis zu Frieden und Freiheit. Dazu brauchen wir moderne verteidigungsbereite und gut ausgerüstete Streitkräfte, die einen Platz in der Gesell- schaft haben und deren Leistungen wirkliche Anerkennung finden. Deutschland kann mehr als nur (hoch-) deutsch – und dazu sollten wir uns wieder aktiv bekennen. Nach dem Motto des Hardthöhenkuriers: „Stillstand ist Rückstand“, möchte ich Sie gerne über entscheidende und innovative Neuerungen im Bereich HHK-ONLINE informieren. Als Ergänzung zu unserem PRINT-Magazin, können wir Ihnen ab dem 1. Oktober 2012 eine zusätzliche ONLINE-Informations- plattform mit fast unbegrenzten Möglichkeiten als Zusatzleistung anbieten. Schon jetzt können wir täglich über 4.000 Besucher auf der Homepage des Hardthöhenkuriers unter www.hardthoehenkurier.de begrüßen. In wenigen Tagen öffnet die ILA Berlin Air Show 2012 wieder ihre Pforten. Sie ist nicht nur die älteste Luft- und Raumfahrtausstellung der Welt. Mit der ILA realisieren der BDLI und die Messe Berlin GmbH vom 11. bis zum 16. September eine der bedeutendsten Technologie und Branchenmessen im weltweiten Aerospace- Eventkalender. Die Republik Polen ist das offizielle Partnerland der diesjährigen ILA Berlin Air Show. Mein besonderer Dank gilt Dietmar Schrick, Hauptgeschäftsführer des Bundverbandes der Deutschen Luft- und Raum- fahrtindustrie e.V und Generalleutnant Lech Majewski, Befehlshaber der Polnischen Luftstreitkräfte, die den Lese- rinnen und Lesern des Hardthöhenkuriers einen informativen Ausblick zur ILA mit einem persönlichen Gasteditorial gegeben haben. Ihr besonderes Augenmerk möchte ich auch auf das Gast- editorial des Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner lenken, der uns einen komprimierten Einblick in die Neugestaltung der Luftwaffe aufzeigt. Der absolute Hingucker: General Dynamics European Land Systems (GDELS) stellt sich in einem plakativen Firmenprofil und Produktreport auf acht (aufklappbaren) Seiten in dieser Ausgabe in der Nachberichterstattung zur Eurosatory Paris vor. Mein herzlicher Dank, gilt der Redaktion, die Ihnen wie immer in bewährter Form unter der Leitung des Chefredakteurs Jürgen K.G. Rosenthal mit viel Engagement, Fleiß und Fachwissen eine interessante, spannende und ausgewogene Lektüre erstellt hat. Viel Spaß beim Lesen und bleiben Sie uns treu. Ihr Klaus Karteusch Verleger & Geschäftsführer Sehr geehrte Leserinnen und Leser,


HHK-4-2012
To see the actual publication please follow the link above