Page 11

HHK-4-2012

Verbund Nachrichtengewinnung und Aufklärung Bundeswehr Entscheidungs- relevante Informationen an die richtige Stelle adressieren. Foto: HHK / Archiv Forschungs- und Technologievorhaben: „Verbund Nachrichtengewinnung und Aufklärung“ Entscheidungsrelevante Informationen rechtzeitig an die richtige Stelle Die Herausforderung, entscheidungsrelevante Informationen rechtzeitig an die richtige Stelle zu adressieren – von deren militärischen Umsetzungen Menschen- leben abhängen können – wird auch unter den gestiegenen Anforderungen an das Militärische Nachrichtenwesen immer bedeutsamer. Unterstützung durch Ein- bringen neuester Informationstechnologie wird dabei das Forschungs- und Technologievorhaben „Verbund Nachrichtengewinnung und Aufklärung“ liefern. Rahmenbedingungen Während sich derzeit Informationen und Erkenntnisse des Militärischen Nachrichtenwesens (MilNW) auf alleinstehenden Datenbanken oft in unterschiedlichsten Datenformaten – häufig unverknüpft – befinden, liegt die Zukunft in deren effektiven ganzheitlichen Zusammen- führung. Das Ziel heißt: Weg von klassischen Datenbanken hin zu einem Wissensmanagement. Eine grundlegende Voraussetzung für das zeit- und ebenengerechte Erschließen dieses entscheidungsleitenden Wissens des MilNW für die unterschiedlichen Bedarfsträger ist die bedarfsgerechte und lageangepasste Informationsbereitstellung von relevanten Informationen unter Berücksichtigung unterschied- lichster Inhaltsformate, wie beispiels- weise Text-, Video-, Audioformate in einem kohärenten Informationsraum. Schlüssel zum Erfolg für das Bereit- stellen ausgewerteter und aggregierter Informationen liegt dabei in der technologischen Unterstützung der Arbeitsprozesse im Militärischen Nachrichtenwesen. Hierbei wird ein noch zu realisierender Verbund Nachrichtengewinnung und Aufklärung (Verbund NG&A = Begriffsbestimmung gemäß Teilkonzeption MilNW) einen wesentlichen Beitrag leisten können. Zukünftig wird sich ein systema- tisches Zusammenwirken von sich in ihren Fähigkeiten ergänzenden Kräften, Mitteln und Einrichtungen der NG&A auf dieser Plattform einrichten lassen. rechtzeitig Der Verbund NG&A dient zielgerichtet der Informationsbedarfsdeckung und -bereitstellung zunächst in nationalen Belangen der Streitkräfte, später auch im multinationalen Zusammenspiel verbündeter Kräfte. Zugleich schafft er als integraler Bestandteil der Unterstützung des Militärischen Nachrichtenwesens über das IT-System Bundeswehr (IT-SysBw) die Voraussetzungen für den bedrohungsangemessenen, reaktionsschnellen und streitkräftegemeinsamen Einsatz von Kräften und Mitteln (gemäß Konzeption der Bundeswehr) im Rahmen einer vernetzten Operationsführung (NetOpFü). Auf diese Weise deckt er den Informationsbedarf für die Die bedarfsgerechte und lageangepasste Informationsbereitstellung. HHK 4/2012 11


HHK-4-2012
To see the actual publication please follow the link above